Formel 1

Sebastian Vettel (Ferrari) vor GP: Neue Ölpumpe

Von Mathias Brunner - 23.06.2019 13:00

​Die Schaltschwierigkeiten waren nicht das einzige Problem von Sebastian Vettel im Abschlusstraining. Der Motor zog auch nicht richtig. Vor dem Frankreich-GP wird eine Ölpumpe ersetzt.

Nur siebter Startplatz für Ferrari-Star Sebastian Vettel in Le Castellet, normal ist das nicht. Der vierfache Weltmeister hatte nach dem Qualifying in Südfrankreich gesagt: «Ich weiss nicht, warum ich beim ersten Versuch in der neunten Kurve nicht in den vierten Gang hochschalten konnte. Dadurch habe ich auf jeden Fall so viel Schwung und Zeit verloren, dass es keinen Sinn gemacht hätte, die Runde zu beenden. Generell ist mir nicht ganz klar, warum ich im Q3 kein gutes Gefühl fürs Auto hatte. Das Auto ist besser, als es der Startplatz vermuten lässt. Es ist auch schade, dass es ausgerechnet im Q3 passiert ist und nicht in den Teilen davor.»

Ein anderes Problem liess Vettel unter den Asphalt fallen: Er hatte nicht die volle Motorleistung zur Verfügung. Wenige Stunden vor dem Rennen wurde in der Box von Ferrari fieberhaft gearbeitet – in den SF90 des Heppenheimers wurde eine neue Ölpumpe eingebaut.

Die Ferrari-Motortechniker hatten anhand der Daten erkannt, dass etwas am 1,6-Liter-V6-Turbomotor des Deutschen nicht stimmen konnte. Schon am Samstagmorgen war von einem Ölleck die Rede. Vettel selber hatte sich über Funk danach erkundigt, wieso sein Aggregat nicht volle Leistung abzugeben scheint.

Als der Wagen aus dem Parc fermé geholt werden durfte, stellte sich bald heraus: Es handelte sich um eine fehlerhaft arbeitende Zusatzpumpe im Ölkreislauf. Gemäss Formel-1-Reglement darf ein solches Teil straffrei ersetzt werden, so lange die gleiche Spezifikation verwendet wird.

Ferrari äussert sich nicht dazu, wie viel Zeit Vettel die inkorrekt arbeitende Pumpe gekostet hat.

Die Änderungen gemäss FIA:
Ölpumpe des Ladeluftkühlers
Kühler
Expansionstank
Zündspule rechts
Zündkerzen rechts
Drucksensor der hinteren Bremszangen


Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 27.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 01:15, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 01:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Fr. 28.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 04:20, Eurosport
Superbike
Fr. 28.02., 04:40, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Fr. 28.02., 04:40, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Fr. 28.02., 04:50, Eurosport
Superbike: Weltmeisterschaft
Fr. 28.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 28.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
87