Formel 1

Le Castellet: So starten die GP-Stars ins 8. Rennen

Von Otto Zuber - 23.06.2019 15:00

Den achten Saisonlauf müssen Toro Rosso-Rückkehrer Daniil Kvyat und Williams-Rookie George Russell wegen Strafversetzungen aus der letzten Startreihe in Angriff nehmen. Die Startaufstellung zum Frankreich-GP gibt’s hier.

Toro Rosso-Pilot Daniil Kvyat darf im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Alex Albon mit der dritten und damit neuesten Ausbaustufe des Honda-Motors ins achte Kräftemessen der Saison starten. Dafür muss der Russe aber in der Startaufstellung nach hinten rücken, weil er das erlaubte Kontingent an Motorteilen überschreitet. Das selbe Schicksal ereilte Williams-Neuling George Russell, der als Schlusslicht der Le Castellet-Startaufstellung als Letzter ins Rennen gehen wird.

Am anderen Ende der Startaufstellung glänzt die erste Startreihe zum sechsten Mal in diesem, Jahr in Silber, wobei Lewis Hamilton von der Pole losfahren darf. Bereits in  Hinter dem fünffachen Champion und WM-Leader reiht sich Ferrari-Talent Charles Leclerc auf Platz 3 ein. Er teilt sich die zweite Startreihe mit Red Bull Racing-Star Max Verstappen. Dahinter folgen die beiden McLaren-Teamkollegen Lando Norris und Carlos Sainz, die mit ihrer Qualifying-Performance für Jubel in der Box des britischen Traditionsrennstalls sorgten.

Ferrari-Zugpferd Sebastian Vettel muss nach einem schwachen Top-10-Qualifying von Position 7 losfahren, neben ihm hofft Renault-Pilot Daniel Ricciardo auf ein gutes Wegkommen. Red Bull Racing-Pilot Pierre Gasly und Alfa Romeo-Junior Antonio Giovinazzi komplettieren die Top-10 der Startaufstellung.

Kvyats Teamkollege Alex Albon und Kimi Räikkönen folgen auf den Startplätzen 11 und 12, sie müssen sich beim Start vor Nico Hülkenberg auf Startplatz 13 und Sergio Pérez auf Position 14 in Acht nehmen. Das Haas-Duo Kevin Magnussen und Romain Grosjean teilt sich die achte Startreihe vor Lance Stroll und Williams-Rückkehrer Robert Kubica.

Startaufstellung Frankreich-GP

1. Lewis Hamilton, Mercedes
2. Valtteri Bottas, Mercedes
3. Charles Leclerc, Ferrari
4. Max Verstappen, Red Bull Racing
5. Lando Norris, McLaren
6. Carlos Sainz, McLaren
7. Sebastian Vettel, Ferrari
8. Daniel Ricciardo, Renault
9. Pierre Gasly, Red Bull Racing
10. Antonio Giovinazzi, Alfa Romeo
11. Alex Albon, Toro Rosso
12. Kimi Räikkönen, Alfa Romeo
13. Nico Hülkenberg, Renault
14. Sergio Pérez, Racing Point
15. Kevin Magnussen, Haas
16. Romain Grosjean, Haas
17. Lance Stroll, Racing Point
18. Robert Kubica, Williams
19. Daniil Kvyat, Toro Rosso
20. George Russell, Williams

Lewis Hamilton und Valtteri Bottas teilen sich die erste Startreihe © LAT Lewis Hamilton und Valtteri Bottas teilen sich die erste Startreihe

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 25.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Di. 25.02., 14:30, Motorvision TV
Classic
Di. 25.02., 15:25, Motorvision TV
Car History
Di. 25.02., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Di. 25.02., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Di. 25.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Di. 25.02., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 25.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 25.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 25.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
» zum TV-Programm
37