Formel 1

Valtteri Bottas (Mercedes/1.) demütigt Lewis Hamilton

Von - 13.07.2019 15:30

​Der Finne Valtteri Bottas hat sich grimmig geschworen, Lewis Hamilton in dessen Wohnzimmer Silverstone zu schlagen. Der erste Schritt dazu ist getan: Pole-Position zum britischen Grand Prix!

Valtteri Bottas brauchte ziemlich viel Geduld, bis seine zehnte Pole-Position in der Formel 1 im Trockenen ist (gleich viele wie Jochen Rindt) – wir müssen bis zum Mai zurückgehen, um den Finnen auf dem besten Startplatz zu entdecken.

Bottas hatte am Freitag gesagt: «Es ist für mich ein enormer Ansporn, Lewis in seinem Zuhause zu schlagen. Ich weiss, wie wichtig es ihm ist, hier gut abzuschneiden. Wenn ich ihm eine Niederlage beifügen kann, dann wäre das für ihn nur schwer verdaulich.»

Und er liess Taten folgen! Als seine vierte Pole der Saison 2019 (nach China, Aserbaidschan und Spanien) feststand, brüllte der Mercedes-Fahrer in den Funk: «YES! Oh, ja!» Die Erleichterung war ihm anzuhören.

Danach meinte Bottas: «Es fühlt sich fabelhaft an, die Pole-Position herausgefahren zu haben. In diesen Momenten spürst du solche Glücksgefühle, dass du wieder weisst, wieso du das machst.»

«Das ist schon das ganze Wochenende lang gegen Lewis eine ziemlich knappe Kiste. Ich bin sehr glücklich, dass alles geklappt hat.»

«Ich wusste: Mein erster Versuch war gut, aber nicht perfekt. Mir war klar, dass ich zulegen musste, vor allem im ersten Pistenabschnitt. Das ist mir gelungen. Ich bin sehr glücklich, dass es gereicht hat. Es ist auf dieser Strecke ziemlich leicht, einen Fehler zu machen.»

«Den Grand Prix wird jener Fahrer gewinnen, dem es gelingt, den besten Kompromiss zu finden aus Attacke und Reifenschonen. Der Reifenverschleiss wird eine elementare Rolle spielen. Wir werden sehr clever mit den Pirelli umgehen müssen.»


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 20.01., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 21.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 21.01., 01:45, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Di. 21.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 21.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 21.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 21.01., 07:25, Motorvision TV
Nordschleife
Di. 21.01., 08:50, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm