Superbike-WM: Zweites BMW-Team steigt aus

Formel 1 2021: Neue Regeln und ein neues Team?

Von Vanessa Georgoulas
Vergrössert sich das Formel-1-Feld im übernächsten Jahr?

Vergrössert sich das Formel-1-Feld im übernächsten Jahr?

Die Formel-1-Protagonisten arbeiten derzeit eifrig an einem neuen Regelwerk, das den GP-Sport ab 2021 noch attraktiver machen soll. Das könnte bereits im übernächsten Jahr zu einem weiteren WM-Teilnehmer führen.

Wie die Kollegen von «Racefans.net» berichten, gibt es einen neuen Interessenten für die Formel-1-WM-Teilnahme ab 2021. Demnach formiert sich unter dem Namen «Panthera Team Asia F1» ein neuer Rennstall, der im übernächsten Jahr bei den ganz Grossen mitspielen will. Das Team operiert derzeit von einem temporären Hauptsitz in der Nähe des Silverstone Circuits aus und ist dabei, die Mannschaft aufzustellen.

In diesem Zusammenhang fallen auch aus dem Motorsport bekannte Namen, so soll der frühere Managing Director von SMP Racing und BR Engineering Benjamin Durand das Team mit aus der Taufe gehoben haben. Mit Tim Milne als Aerodynamik-Chef ist auch ein Formel-1-erfahrener Ingenieur dabei, der bereits in Diensten von Renault, Honda, Super Aguri, Toyota, Caterham und zuletzt des mittlerweile wieder aus der Startaufstellung verschwundenen Manor-Rennstalls stand.

Dem Bericht zufolge will der Rennstall nach dem Haas-Modell operieren und somit möglichst viele Teile des Autos von Zulieferern produzieren lassen, um die Kosten im Griff zu haben. Dabei sind den Teamverantwortlichen allerdings die Hände gebunden, denn die neuen Regeln, die ab 2021 für eine bessere Formel 1 sorgen sollen, werden wohl erst Ende Oktober feststehen. Dann ist auch bekannt, inwiefern das aktuelle Haas-Modell auch unter dem neuen Regelwerk noch umsetzbar ist.

Noch liegt beim Automobilweltverband FIA keine offizielle Anfrage für eine WM-Teilnahme des Panthera Team Asia F1 vor, und die FIA-Verantwortlichen haben auch noch keine Einladung an Interessenten für eine WM-Teilnahme ab 2021 veröffentlicht. Diese wird allerdings erwartet, sobald die Regeln für die übernächste Saison in Stein gemeisselt sind.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 17.06., 19:00, Motorvision TV
    Rally
  • Mo. 17.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 17.06., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 17.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 20:25, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Mo. 17.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 17.06., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 17.06., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 22:20, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
» zum TV-Programm
7