Singapur-GP im Fernsehen: Wie stark ist Ferrari?

Von Otto Zuber
Formel 1
Ferrari-Teamchef Mattia Binotto

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto

Nach zwei Siegen auf den Power-Strecken von Spa und Monza erwartet das Ferrari-Team ein schwieriges Wochenende in Singapur, wo Mercedes und Red Bull Racing die Favoriten sind. Doch die wollen die Roten nicht abschreiben.

Im Highspeed-Thriller von Monza hatte Lewis Hamilton letztlich keine Chance gegen Charles Leclerc, der sich mit allen Mitteln wehrte und die Ferrari-Power klug einsetzte, um seinen zweiten GP-Sieg einzufahren. Doch in Singapur erwartet die GP-Stars die Piste mit den meisten Kurven im WM-Kalender, auf der die Mercedes-Vorteile wieder stärker zum Tragen kommen werden. Auch Red Bull Racing darf sich gute Chancen auf einen Spitzenplatz ausrechnen.

Denn die Truppe aus Milton Keynes schaffte es in der asiatischen Metropole in den letzten drei Jahren jeweils mit einem Auto in die Top-2. 2016 und 2017 war es der heutige Renault-Werksfahrer Daniel Ricciardo, der den zweiten Platz holte, im vergangenen Jahr schaffte es Max Verstappen als Zweiter über die Ziellinie.

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff ist sich denn auch sicher, dass die roten Bullen die grössten Gegner in Singapur sein werden. Der Wiener will aber auch Ferrari nicht abschreiben. Er sagt mit Blick auf das anstehende Nachtrennen in dieser Woche: «Wir wussten, dass Spa und Monza schwierig für uns werden würden. In Singapur sollten wir zumindest auf dem Papier stark sein – genauso wie Red Bull Racing.»

«Mal schauen, ob wir sie im Griff haben werden. Aber ich bezweifle nicht, dass auch die Ferrari-Mannschaft ihre Lehren gezogen hat und mit einem guten Paket antreten wird, sodass sie besser als in Ungarn dastehen werden», prophezeit der Österreicher. Ferrari-Teamchef Mattia Binotto bleibt da vorsichtiger. Er mahnt: «Auf Strecken mit vielen Kurven, die viel Abtrieb erfordern, werden unsere Schwächen am stärksten ersichtlich.»

Singapur-GP im Fernsehen

Donnerstag, 19. September
14.30: Sky Sport 2 – Fahrer-Pressekonferenz

Freitag, 20. September
7.20: Sky Sport 1 – Qualifying in Monza, Wiederholung
8.20: Sky Sport 1 – Italien-GP in Monza, Wiederholung
10.25: Sky Sport 1 – 1. Freies Training
12.30: Sky Sport 1 – Teamchef-Pressekonferenz
13.30: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
14.25: Sky Sport 1 – 2. Freies Training
14.25: n-tv – 2. Freies Training
14.25: ORF1 – 2. Freies Training
16.15: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
19.00: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
23.30: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung

Samstag, 21. September
1.00: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
6.30: Sky Sport 2 – Italien-GP in Monza, Wiederholung
8.30: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
10.15: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
11.55: Sky Sport 2 – 3. Freies Training
13.45: Sky Sport 2 – 3. Freies Training, Wiederholung
14.00: RTL – 3. Freies Training, Zusammenfassung
14.45: ORF1 – F1-News
14.45: RTL – Qualifying
14.45: Sky Sport 2 – Qualifying
14.55: ORF1 – Qualifying
14.55: SRF2 – Qualifying
16.15: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Qualifying

Sonntag, 22. September
0.00: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
7.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
12.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
13.00: Sky Sport 2 – Vorberichte
13.00: ORF1 – F1-News
13.15: RTL – Countdown
13.30: SRF2 – Vorberichte und Singapur-GP
13.35: ORF1 – Vorberichte und Singapur-GP
14.00: RTL – Singapur-GP
14.05: Sky Sport 2 – Singapur-GP
16.00: Sky Sport 2: Analysen und Interviews
16.10: RTL – Siegerehrung und Highlights
16.25: ORF1 – F1-Analyse
16.30: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Rennen
17.30: Sky Sport 2 – Qualifying, Wiederholung
18.30: Sky Sport 2 – Rennen, Wiederholung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 19:00, Motorvision TV
    Tour Auto Optic 2000
  • Mo. 28.09., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mo. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 28.09., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 28.09., 19:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 21:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 28.09., 21:50, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
6DE