Nico Hülkenberg: Kuriose Taktik geht in die Hose

Von Andreas Reiners
Formel 1
Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg

Es ist «brutal schwierig», gab Nico Hülkenberg nach dem Qualifying zu. Kein Wunder – mit Absicht Platz elf zu treffen beziehungsweise Q3 zu verpassen ist ja auch eher ungewöhnlich. Für Singapur ist es aber Taktik.

Denn: Durch das Erreichen von Q3 muss Hülkenberg die weichen Reifen aus Q2 nutzen. Die freie Reifenwahl, die es ab Startplatz elf gibt, wäre ihm allerdings weitaus lieber gewesen.

Doch die Konkurrenz verdrängte ihn nicht mehr aus den Top Ten. «Ich war überrascht, dass sich am Ende keiner mehr verbessern konnte, um mich eine oder zwei Positionen nach hinten zu schieben. Keine Ahnung, ob das Zufall oder Absicht war. Ich selbst konnte es aus diversen Gründen nicht mehr», sagte er.

«Es ist ein bisschen schade, denn diese Strategie dürfte im Rennen ein paar Vorteile mit sich bringen», sagte der Deutsche, der Neunter wurde und durch die Disqualifikation seines Renault-Teamkollegen Daniel Ricciardo von Startplatz acht aus ins Rennen geht.

Im Vorjahr hatte er mit einem ähnlichen Quali-Ergebnis schlechte Erfahrungen gemacht. «Ich musste damals mit den Soft-Reifen losfahren und hatte große Probleme. Für die anderen war es wesentlich einfacher gewesen.»

Was heißt das für das Rennen? «Immerhin startet McLaren, unser direkter Wettbewerber, mit der gleichen Strategie. Wir müssen daraus etwas Verwertbares machen. Im Idealfall die McLaren schlagen. Sie scheinen aber gut aufgestellt zu sein. Das wird eine knappe Kiste.»


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
215