Russland-GP im Fernsehen: Sotschi mit Diesel-Affäre

Von Mathias Brunner
​Im September 2015 kam bei Volkswagen ins Rollen, was wir heute als die Diesel-Affäre bezeichnen. Kurz darauf hatte auch Sotschi seine Diesel-Affäre, was zu einem besonders spannenden Grand Prix führte.

Es ist alles ein wenig anders bei der Formel 1 in Sotschi: Das erste freie Training zum Russland-GP 2015 beispielsweise begann verspätet. Ein Teil der Strecke war nass, der andere trocken. Und das lag nicht etwa an Regen, sondern an der Feuerwehr. Während die Welt über die im September 2015 anlaufende Diesel-Affäre bei Volkswagen staunte, hatte Sotschi seine ganz eigene Diesel-Affäre.

Die Piste war mit Diesel verschmutzt, an flottes Formel-1-Fahren war nicht zu denken. Der Treibstoff stammte ironischerweise von einem jener Fahrzeuge, das die Piste hätte reinigen sollen! Ein Dieselleck bei diesem Klapperlaster führte zu einem gemein-schmierigen Film auf der Bahn, der verringerte den Verzahneffekt zwischen Reifen und Pistenoberfläche. Auf gut deutsch: Es war arschglatt. Daher musste die Bahn mit Wasser zuerst tiefengereinigt werden.

Die Rennleitung hatte bereits mitgeteilt: Das Training würde nicht verschoben werden. Die Uhr lief also ab 10.00 Uhr Lokalzeit (9.00 Uhr europäischer Zeit). Wenn nicht gefahren werden kann, dann geht das zu Lasten der Rennställe. Die verlorene Zeit von knapp einer halben Stunde wurde nicht nachgeholt. Das tat doppelt weh, denn am Nachmittag übernahm Petrus die Pistenreinigung – sintflutartiger Regen. Nur acht Fahrer erzielten überhaupt eine Rundenzeit.

Das dritte freie Training wurde dann vom schweren Unfall von Carlos Sainz verkürzt, dessen Toro Rosso-Renner sich in Kurve 13 unter einen Ring aus Prallschutz-Elementen schob. Sainz hatte Glück, denn einen schützenden Halo gab es an den GP-Autos nicht. Der Spanier wurde ins Krankenhaus gebracht, erhielt für Sonntag aber Startfreigabe.

Ironischerweise führte dieses ganze Chaos zu einem überaus unterhaltsamen Rennen, was vor allem daran lag, dass die Teams viel zu wenig über das Verhalten der Reifen gelernt hatten.

Erleben wir 2019 eine Fortsetzung? Eine neue Diesel-Affäre wird es wohl nicht geben. Und aus heutiger Sicht ist der Trainings-Freitag trocken und bei 21 Grad freundlich. Dann aber kommt es knüppeldick: Schwere Regenfälle am Samstag, wenn die Formel 1 ihre Qualifikation fährt und die Formel 2 das Hauptrennen. Der Sonntag soll sich dann wieder freundlich zeigen.

Damit Sie nichts von der ganzen Action aus Sotschi verpassen, haben wir hier für Sie die Sendertermine zusammengestellt.

Russland-GP im Fernsehen

Freitag, 27. September
8.00: Sky Sport 1 – Grosser Preis von Singapur
9.55: Sky Sport 1 – 1. Freies Training
9.55: RTL Nitro – 1. Freies Training
12.00: Sky Sport 1 – Pressekonferenz Teamchefs
13.00: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Zusammenfassung
13.55: n-tv – 2. Freies Training
13.55: ORF 1 – 2. Freies Training
13.55: Sky Sport 1 – 2. Freies Training
13.55: RTL Nitro – 1. Freies Training
16.15: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
21.00: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
22.30: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung

Samstag, 28. September
7.45: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
9.10: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
10.55: Sky Sport 2 – 3. Freies Training
12.45: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
13.00: RTL – Freies Training Highlights
13.45: RTL – Qualifying
13.45: ORF 1 – Formel-1-News
13.45: Sky Sport 2 – Qualifying
13.55: ORF 1 – Qualifying
13.55: SRF 2 – Qualifying
16.15: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
19.30: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
20.30: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung

Sonntag, 29. September
3.00: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
4.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
6.45: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
7.45: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
11.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
12.00: ORF 1 – Formel-1-News
12.00: RTL – Countdown zum Rennen
12.00: Sky Sport 2 – Vorberichte
12.30: SRF 2 – Vorberichte und Rennen
12.35: ORF 1 – Vorberichte und Rennen
13.00: RTL – GP Russland
13.05: Sky Sport 1 – GP Russland
14.45: Sky Sport 2 – Analysen und Interviews
14.55: RTL – Siegerehrung und Highlights
15.10: ORF 1 – Analyse
18.30: Sky Sport 2 – Grand Prix Russland Wiederholung
23.30: Sky Sport 2 – Grand Prix Russland Wiederholung
4.30: Sky Sport 2 – Grand Prix Russland Wiederholung

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 20.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 20.10., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 20.10., 11:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 20.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Rallye: Marokko-Rallye
  • Mi.. 20.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 20.10., 14:30, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
4DE