Lewis Hamilton (4.): «Da ging alles den Bach runter»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​Formel-1-Champion und WM-Leader Lewis Hamilton nur auf Startplatz 4, Crash von Valtteri Bottas (6.) – Mexiko war ein Abschlusstraining von Weltmeister Mercedes-Benz zum Vergessen.

Typisch Lewis Hamilton, dass er aus einer (für seine Verhältnisse) Schlappe wie Startplatz 4 sofort eine Herausforderung macht. «Still I rise», an seinen Aufgaben wachsen, das taugt dem Engländer einfach, es steht nicht zufällig auf der Rückseite seines Helms und als Tattoo in seine Haut gestochen. «Platz 4 bringt ins in eine prima Angriffsposition», findet der fünffache Formel-1-Weltmeister nach dem Abschlusstraining im Autódromo Hermanos Rodríguez kämpferisch.

«Realistisch hätten wir vielleicht den dritten Platz an Land ziehen können. Ab er im dritten Pistenteil ging alles den Bach runter. Gleichwohl bin ich nicht unzufrieden. Es war ein hartes Stück Arbeit, mit der Konkurrenz Schritt zu halten.»

«Uns war von Anfang an klar, dass dies kein einfaches Wochenende werden würde. Ich darf behaupten: Ich habe alles aus mir herausgeholt und auch aus dem Silberpfeil. Schneller ging es einfach nicht.»

Das Rennen ist wieder eine ganz andere Hausnummer. Lewis weiss: «Alle Autos der Top-Teams gehen mit der gleichen Strategie ins Rennen, also auf mittelharten Pirelli. Die Dauerläufe von Red Bull Racing waren am Freitag sehr stark. Im Grand Prix wird es alleine um die Frage gehen, wer am meisten aus den Reifen herausholen kann.»

«Das wird ein heisser Tanz mit Ferrari und Red Bull Racing, und auf den freue ich mich sehr.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 11:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 12:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 25.10., 12:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 25.10., 12:50, Schweiz 2
    Motorrad - GP Teruel MotoGP
  • So. 25.10., 13:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Portugal 2020
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 25.10., 13:30, Motorvision TV
    FIA European Truck Racing Championship 2020
» zum TV-Programm
6DE