F1-Startzeiten 2020: Nur ein Termin ist noch offen

Von Otto Zuber
Formel 1
Das Rennen in Silverstone beginnt in diesem Jahr eine Stunde später

Das Rennen in Silverstone beginnt in diesem Jahr eine Stunde später

Formel-1-Fans aufgepasst: Die Startzeiten für die anstehende Saison stehen grösstenteils fest, nur der Japan-Termin steht noch aus. Im Vergleich zum Vorjahr ändert sich nur wenig.

Die Formel-1-Saison 2020 rückt immer näher und die Vorbereitungen auf die diesjährige WM laufen auch bei den GP-Verantwortlichen auf Hochtouren. Vor Kurzem haben sie die Startzeiten-Liste für die anstehende Saison veröffentlicht und im Vergleich zum Vorjahr ändern sich nur zwei Termine: Das Rennen in Grossbritannien und der WM-Lauf in den USA werden jeweils eine Stunde später als 2019 gestartet.

In Silverstone findet auch das Qualifying eine Stunde später statt. Für die F1-Fans im deutschsprachigen Raum ändert sich aber nur der Termin für den Grossbritannien-GP, denn wegen der Zeitumstellung beginnt der USA-GP in Austin, Texas, auch in diesem Jahr wieder um 20.10 Uhr.

Ein Termin steht noch nicht fest: Die Startzeit für den Japan-GP soll in den nächsten Tagen bestätigt werden. Im vergangenen Jahr fiel der Startschuss für das Rennen in Suzuka um 14.10 Uhr Ortszeit (7.10h MESZ).

Die neue Formel-1-Führung ist 2018 dazu übergegangen, die Rennen in Europa eine Stunde später zu starten und immer um zehn Minuten nach der vollen Stunde. Immer wieder fragen sich die Fans: Was bitteschön soll das mit den zehn Minuten?

Antwort: Dieser Schritt ist erfolgt, damit jene Sender, die nur ein kurzes Zeitfenster für die Live-Übertragungen zur Verfügung haben, eine kurze Vorberichterstattung liefern können.

Startzeiten 2020

15. März: Melbourne/AUS, 16.10h Lokalzeit (= 6.10h europäische Zeit)
22. März: Bahrain/BRN, 18.10h (16.10h)
5. April: Hanoi/VN, 14.10h (9.10h)
19. April: Shanghai/RCH, 14.10h (8.10h)
3. Mai: Zandvoort/NL, 15.10h
10. Mai: Montmeló bei Barcelona/E, 15.10h
24. Mai: Monte Carlo/MC, 15.10h
7. Juni Baku/AZ, 16.10h (14.10h)
14. Juni: Montreal/CDN, 14.10h (20.10h)
28. Juni: Le Castellet/F, 15.10h
5. Juli: Spielberg/A, 15.10h
19. Juli: Silverstone/GB, 15.10h (16.10h)
2. August: Mogyoród bei Budapest/H, 15.10h
30. August: Francorchamps/B, 15.10h
6. September: Monza/I, 15.10h
20. September: Singapur/SGP, 20.10h (14.10h)
27. September: Sotschi/RUS, 14.10h (13.10h)
11. Oktober: Suzuka/J - steht noch nicht fest
25. Oktober: Austin/USA, 14.10h (20.10h)
1. November: Mexico City/MEX, 13.10h (20.10h)
15. November: São Paulo/BR, 14.10h (18.10h)
29. November: Abu Dhabi/UAE, 17.10h (14.10h)

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 06.08., 18:10, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 06.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 06.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 06.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 06.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 06.08., 19:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Do. 06.08., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 06.08., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 06.08., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 06.08., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm
16