Red Bull Racing und Lotus mit Renault-Motoren

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Renault treibt bald 25 Prozent der F1-Autos an

Renault treibt bald 25 Prozent der F1-Autos an

Renault rüstet in den nächsten beiden Jahren ein Viertel der Formel-1-Teams mit Triebwerken aus.

Frohe Kunde für die französischen Formel-1-Fans: Die Schmach, dass die Grande Nation letztmals 2009 mit Romain Grosjean im Formel-1-Feld vertreten war, wird gemildert, denn Renault baut im kommenden Jahr sein Engagement in der Königsklasse aus.

«Wir freuen uns, dass wir den Motoren-Liefervertrag mit Red Bull Racing um zwei Jahre verlängern konnten», verkündet Renault-Sport-Präsident Bernard Rey stolz. Und damit nicht genug: «Mit Lotus Racing haben wir einen neuen Kunden gewonnen.» Das Team aus Malaysia hat auch einen Zweijahresvertrag abgeschlossen.

«Wir sind begeistert, dass wir die Renault-Partnerschaft nun offiziell verkünden können. Im Vorfeld gab es viele Spekulationen um die Frage, welche Triebwerke wir 2011 einsetzen werden. Diese Wahl zeigt, wie ehrgeizig wir daran arbeiten, an die Spitze zu kommen. In Kombination mit dem Getriebe- und Hydrauliksystem von Red Bull Technology steht unseren Ingenieuren eine bewährte Basis für den Bau des 2011er-Autos zur Verfügung», stimmt Lotus-Teamchef Tony Fernandes in den Jubel ein.

Red Bull Racing feiert die Vertragsverlängerung in Brasilien mit dem Renault-Logo auf den Fahrzeugnasen und Visieren von [*Person Mark Webber*] und [*Person Sebastian Vettel*]. «Wir haben immer eine offene Beziehung zu Renault genossen und wurden in den letzten vier Jahren immer sehr fair behandelt», freut sich auch Red Bull Racing-Teamchef [*Person Christian Horner*].

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 12:15, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 12:15, Schweiz 2
Stippvisite - Der Nürburgring
Sa. 06.06., 12:50, Motorvision TV
Bike World
Sa. 06.06., 13:45, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Sa. 06.06., 14:40, DMAX
Youngtimer Duell
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Sa. 06.06., 15:35, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm