Alonso: «Reifen bauen stark ab»

Von Peter Hesseler
Formel 1
Alonso macht Ferrari und Pirelli Dampf

Alonso macht Ferrari und Pirelli Dampf

Der spanische Zweifach-Weltmeister in Diensten von Ferrari kritisiert den neuen Reifenlieferanten, Pirelli.

Der spanische Weltmeister von 2005 und 2006 sagte nach dem gestrigen Test, seiner ersten ernst zu nehmenden Ausfahrt 2011: «Die Reifen bauen ziemlich stark ab, besonders die hinteren.»

Er hatte an zwei Tagen in Valencia rund 200 Runden abgespult.

Er spricht gegenüber auto-motor-und-sport.de von einem Abfall von «zwei bis drei Sekunden pro Runde, wenn die Reifen älter werden.» Und könne das tatsächliche Potenzial seines neuen Autos mangels Kenntnis der gegnerischen Programme beim besten Willen nicht einschätzen.

Ferrari setzt heute mit Felipa Massa im Cockpit die Abstimmungsarbeit mit Gegenmassnahmen (gegen den Reifenabbau) fort.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 23.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 23.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 23.11., 21:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 23.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 23.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE