Carlos Sainz (Ferrari/2.): Dreher nach Rang 2!

Von Mathias Brunner
Carlos Sainz

Carlos Sainz

Ferrari-Pilot Carlos Sainz fährt im Qualifying zum Russland-GP im Autodrom von Sotschi die zweitschnellste Zeit. Auf rutschiger Bahn leistete sich der Spanier einen Dreher, aber erst nach seiner besten Runde!

Carlos Sainz ist nach Fernando Alonso der zweite Spanier, der in der Formel 1 einen Platz in der ersten Startreihe herausgefahren hat. Der 27-jährige Ferrari-Fahrer erreichte im Qualifying zum Russland-GP im Sotschi-Autodrom einen tollen zweiten Platz hinter dem McLaren-Piloten Lando Norris.

Sainz hatte auf dem Red Bull Ring und in Monza 2020 jeweils einen dritten Startplatz erkämpft, aber von Startplatz 2 durfte der Madrilene noch nie ein Rennen aufnehmen.

Carlos sagt: «Damit hätten wir nicht rechnen dürfen. Wir sind hier eher bei der Musik als in Monza, aber ganz ehrlich – einen Platz in der ersten Startreihe hätte ich mir nie träumen lassen. Wir haben hier das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht, hin und wieder musst du eben bereit sein, wenn sich eine Chance bietet, und heute ist ein solcher Tag.»

Bei aller Freude über die feine Leistung behält der 27-Jährige die Füsse auf dem Teppich: «Wir wissen, dass wir im Rennen auf trockener Bahn diesen Platz kaum halten werden. Aber eines nach dem anderen. Im Moment freuen wir uns einfach über das schöne Ergebnis, aber meine Gedanken sind schon beim Start. Ich weiss, dass Lando auf der sauberen Piste losfahren kann. Aber wir haben es hier schon einige Male erlebt, dass der Fahrer von Platz 2 bei der langen Fahrt zur ersten Kurve einen schönen Windschatten bekommt.»

«Es waren extrem tückische Verhältnisse da draussen. Aber im Laufe des Qualifyings wurde klar, dass sich früher oder später die Möglichkeit erschliesst, die Trockenreifen zu nehmen. Meine Runde war gut, aber auf Messers Schneide.»

Eine Schrecksekunde kam für Carlos zum Glück erst nach seiner zweitbesten Runde – Dreher auf dem Weg zurück zur Box!

Sainz über den kommenden Russland-GP: «Mir ist klar, dass im Grand Prix früher oder später die beiden Mercedes-Fahrer hinter mir auftauchen und auch Sergio Pérez. Ich werde meine Haut so teuer als möglich verkaufen. Aber wie gesagt – mein erster Gedanke ist, wie ich es vielleicht an Lando vorbei schaffe.»

Der zweite Startplatz von Carlos Sainz ist die beste Trainingsplatzierung eines Ferrari-Piloten seit der Pole-Position von Charles Leclerc in Baku.

Qualifying Sotschi

01. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:41,993
02. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:42,510
03. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:42,983
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:44,050
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:44,156
06. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:44,204
07. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:44,710
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:44,956
09. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:45,337
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:45,865
11. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:46,573
12. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:46,641
13. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:46,751
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, ohne Zeit
15. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, ohne Zeit
16. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:49,586
17. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:49,830
18. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:51,023
19. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:53,764
20. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, ohne Zeit

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 23:59, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Mi.. 06.07., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 06.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mi.. 06.07., 02:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi.. 06.07., 03:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Großbritannien: Die Analyse, Highlights aus Silverstone
  • Mi.. 06.07., 03:45, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 06.07., 04:10, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 06.07., 04:10, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1998: Großer Preis von Ungarn
  • Mi.. 06.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3AT