Prost und Senna

Von Peter Hesseler
Formel 1
Nicolas, Sohn von Vierfach-Weltmeister Alain Prost

Nicolas, Sohn von Vierfach-Weltmeister Alain Prost

Die Nachfahren der F1-Legenden kommen schliesslich bei Renault und Gravity unter einem Dach zusammen.

Jetzt sind Prost und Senna wieder vereint. Allerdings Nicolas Prost, der Sohn von Alain Prost, und Bruno Senna, Neffe des 1994 tödlich verunglückten Ayrton Senna.

Prost wurde in den Fahrerpool von Gravity Motorsports aufgenommen. Dieser beliefert das Renault-Team, dem Bruno Senna als Testfahrer angehört.

Prost, der derzeit in Sebring beim 12-Stunden-Rennen fährt, soll im Vorjahreswagen einige Demo-Veranstaltungen für Renault übernehmen. Für eine F1-Karriere kommt der 29-Jährige eher nicht mehr in Betracht.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
8DE