Glock wird stinkig

Von Peter Hesseler
Formel 1
Glock hinter Teampartner Jerome d’Amrosio

Glock hinter Teampartner Jerome d’Amrosio

Timo sieht sein Virgin-Team, Letzter des Vorjahres, weiter zurückfallen.

Jetzt knistert es es schon bei Virgin im Gebälk: «Als Team haben wir uns nach vorne bewegt,» sagt Timo Glock, «von der Wettbewerbsfähigkeit her rückwärts.»

Der Wersauer, der Ende 2009 den Schritt vom Spitzenteam Toyota (vor dessen Rückzug) zum bunten Neuling wagte, sagt weiter: «Die anderen haben massive Schritte gemacht. Wir können das einfach nicht. Wir konnten es (bei den Tests) in Barcelona kaum glauben, aber nun ist es offensichtlich, dass wir nicht da sind, wo wir sein sollten.»

Timo war in Melbourne mit neun Runden Rückstand ausserhalb der Wertung notiert worden. Teamkollege d’Ambrosio rollte mit vier Runden Rückstand auf den Sieger Sebastian Vettel sein.
 

Erfahren Sie mehr über die aktuelle Lage bei Virgin in derneuesten Printausgabe von SPEEDWEEK, seit Dienstag am Kiosk.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE