Nikita Mazepin: Klage gegen Haas-Rennstall bestätigt

Von Mathias Brunner
Nikita Mazepin im Februar 2022

Nikita Mazepin im Februar 2022

Anfang März bestätigte der US-amerikanische Rennstall von Gene Haas: Das Sponsoring-Abkommen mit Uralkali ist beendet, ebenso die Kooperation mit Nikita Moskauer. Der Moskauer Pilot zieht vor Gericht.

«Mein Traum ist zerstört worden», sagte ein tief enttäuschter Nikita Mazepin, nachdem der Haas-Rennstall dem 23-jährigen Russen mitgeteilt hatte, er sei nicht länger Grand-Prix-Pilot. Später erklärte der Moskauer, was alles mit Haas geplant war. Er versteht im Grunde bis heute nicht, wieso er nicht mehr im Formel-1-Auto sitzt.

In einer Presserunde mit russischen Medienvertretern hat der letztjährige WM-Letzte bestätigt: «Als der Vertrag von Haas beendet wurde, hatte ich noch Gehalt zu Gute. Dieses Salär wurde bis heute nicht bezahlt.»

«Ich finde, wenn eine Firma das Arbeitsverhältnis beendet, dann sollte sie immerhin bis zuletzt bezahlen, von einer Abfindung ganz zu schweigen.»

Nikita betont, seine Klage habe nichts mit jenem Rechtsweg zu tun, den Uralkali gegen Haas beschritten hat. «Bei mir geht es einfach um die Tatsache, dass vertragliche Verpflichtungen nicht eingehalten worden sind.»

«Es gab zwei Abkommen, eines mit dem Titelsponsor, eines mit mir. Das eine war nicht an das andere gebunden. Aber ich habe bis heute mein Geld nicht gesehen, also gehen wir gerichtlich vor. Entsprechende Dokumente sind bereits eingereicht worden.»

Kanada-GP, Montreal

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:36:21,757 h
02. Carlos Sainz (E), Ferrari, +0,993 sec
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +7,006
04. George Russell (GB), Mercedes, +12,313
05. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +15,168
06. Esteban Ocon (F), Alpine, +23,890
07. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +25,247
08. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, +26,952
09. Fernando Alonso (E), Alpine, +29,945
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +38,222
11. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +43,047
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +44,245
13. Alexander Albon (T), Williams, +44,893
14. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +45,183
15. Lando Norris (GB), McLaren, +52,145
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +59,978
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:08,180 min
Out
Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, Crash
Mick Schumacher (D), Haas, Motor
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, Getriebe

Fahrer-WM (nach 9 von 22 Rennen)

01. Verstappen 175 Punkte
02. Pérez 129
03. Leclerc 126
04. Russell 111
05. Sainz 102
06. Hamilton 77
07. Norris 50
08. Bottas 46
09. Ocon 39
10. Alonso 18
11. Gasly 16
12. Magnussen 15
13. Ricciardo 15
14. Vettel 13
15. Tsunoda 11
16. Zhou 5
17. Albon 3
18. Stroll 3
19. Schumacher 0
20. Nico Hülkenberg (D) 0
21. Latifi 0

Stand Konstrukteurs-Pokal

01. Red Bull Racing 304 Punkte
02. Ferrari 228
03. Mercedes 188
04. McLaren 65
05. Alpine 57
06. Alfa Romeo 51
07. AlphaTauri 27
08. Aston Martin 16
09. Haas 15
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 04.07., 00:25, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 04.07., 05:00, Motorvision TV
    Goodwood 2022
  • Mo.. 04.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 04.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 04.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 04.07., 06:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT