Probleme bei Williams?

Von Peter Hesseler
Formel 1
Williams fährt trotz PDVSA-Geld hinterher

Williams fährt trotz PDVSA-Geld hinterher

Angeblich droht in Venezuela eine Prüfung des Sponsorings des staatlichen Mineralölkonzerns PDVSA.

Da zieht Ärger auf. Einem nun veröffentlichten Briefverkehr zufolge ist das Sponsoring, dass der venezolanische Mineralölkonzern PDVSA dem britischen Williams-Team zukommen lässt, nicht sauber durch die ensprechenden Genehmigungsgremien gelaufen. Dies hat ein venezolanischer Politiker dem Williams-Team mitgeteilt.

PDVSA zahlt jährlich 32 Millionen Dollar an Williams, wo im Gegenzug der venezolanische Pilot Pastor Maldonado fährt.

Maldonado sollte eigentlich auch 2012 mit PDVSA-Geld bei Williams eingesetzt werden. Er geniesst die Unterstützung des Staatspräsidenten Hugo Chavez. Eben jener soll die Gelder im Alleingang bewilligt haben. Nun droht eine parlamentarische Untersuchung.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Fr. 22.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 22.01., 09:00, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE