Renaults Zwischenrechnung

Von Peter Hesseler
Formel 1
Webber sammelte in Malaysia 12 Punkte

Webber sammelte in Malaysia 12 Punkte

Französischer Motorenhersteller beklagt Rennausfall wegen eigenem Verschulden – Ferrari-Motor führt.

Renault rechnet schon mal ab ab. Der nicht mehr mit eigenen Autos, sondern nur noch Motoren vertretene Konzern stellt nach dem zweiten Saisonlauf mit Blick auf Renault-befeuerte Piloten fest: «Mark Webber beendete den Malaysia-GP als Vierter, Kimi Räikkönen als Fünfter. Und die 2012 neue Kombination Williams-Renault fuhr erste Punkte durch Bruno Senna ein, der mit Rang 6 sein bestes F1-Resultat überhaupt erzielte – und Renaults Punkteausbeute mit seinen vier Teams Red Bull Racing, Lotus, Williams und Caterham auf 30 beförderte. … Unglücklicherweise griff der schwere Regen nach Romain Grosjean, der in Runde 1 mit Michael Schumacher kollidierte und in Runde 4 auf Aquaplaning rausrutschte.»

Renault vermeldet weiter: «Das Caterham-Team (früher Lotus) beendete erstmals sein malaysisches Heimrennen mit beiden Fahrzeugen im Ziel. Und Pastor Maldonado fehlten wegen eines Motorenproblems, dem ersten seit geraumer Zeit, nur zwei Runden bis zum Ziel.»

In Australien war es nur eine gewesen.

Gesamtstand der Motorenhersteller: Ferrari (71 Zähler), Mercedes (65), Renault (64).

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 09:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 26.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 26.07., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 26.07., 10:55, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mo.. 26.07., 13:15, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo.. 26.07., 14:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 26.07., 14:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 26.07., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 26.07., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 26.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE