Pole-Mann Vettel: Halten die Halbwellen?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Sebastian Vettel machte alles richtig

Sebastian Vettel machte alles richtig

Zweite Pole-Position für Sebastian Vettel, aber der Red-Bull-Racing-Star hat Sorgen: Die Halbwellen machen dem Team grosse Sorgen.

[* Person Sebastian Vettel *] machte im Abschlusstraining zum China-GP alles richtig: Zweite Pole-Position (nach Monza 2008), aber der Heppenheimer geht mit Sorgen ins Rennen – die Halbwellen halten nicht.

Sebastian: «Dieses Problem hatten wir noch bis heute Morgen noch nie, dann traten sie sowohl im Wagen von Mark Webber als auch in meinem auf. Die Mechaniker konnten das rechtzeitig fürs Abschlusstraining reparieren, aber im Quali trat das gleiche Problem an meinem Wagen erneut auf, bei Mark nicht.»

Klar macht sich Vettel deshalb fürs Rennen Sorgen, «aber ich kann daran ja nicht viel ändern, also versuche ich, nicht zu sehr daran zu denken und mich auf den Grand Prix zu konzentrieren.»

Webber und Vettel kamen am Morgen kaum zum Fahren. Sebastian weiter: «Zum Glück sahen wir bei den anderen, wie sich die Reifen benehmen. Ich sagte dann über Funk zu meiner Truppe – gut, lasst ins im ersten und zweiten Quali jeweils nur einen Lauf machen. Klar war das ein hohes Risiko. Viel schief gehen darf da nicht. Aber zum Glück hat alles gepasst. Es war ein wenig wie in Australien. Wie es scheint, fahre ich besser im Quali, wenn es im freien Training Probleme gab!»

Was den Start zum Shanghai-GP angeht, so ist Vettel zunächst einmal «glücklich, dass an Fernandos Auto das KERS ausgebaut worden ist. Es ist ein ziemlich langer Weg zur ersten Kurve, und ich hatte Angst, dass uns da die Autos mit Energie-Rückgewinnung das Leben schwer machen würden.»

Nun ist das beste KERS-Auto nur auf Rang 9 zu finden – Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes.

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE