Irrweg eines KERS

Von Paolo Bombara
Formel 1
Was steckt in Bahrain im Ferrari?

Was steckt in Bahrain im Ferrari?

Felipe Massa will in Bahrain wieder mit der Energie-Rückgewinnung (KERS) fahren. So einfach ist das aber nicht.

Felipe Massa hat in China klar gemacht: Er will in Bahrain wieder mit KERS fahren. Ferrari hatte in Shanghai auf den Einsatz der Energie-Rückgewinnung verzichtet, weil man zuerst einigen Defekten auf die Spur kommen will.

Das Layout der Bahrain-Rennstrecke begünstigt den Einsatz von KERS, aber Ferrari ist in Zeitnot. Am Donnerstag ist das System in der Box erneut kollabiert. An sich hätte man es unverzüglich nach Italien geschickt. Die Sicherheits-Vorkehren der chinesischen Luftfahrtbehörde haben das verhindert. Der Transport von Lithium-Batterien wird als gefährlich eingestuft. Also musste das Ferrari-KERS mit der Frachtmaschine von «Formula One Management» nach Bahrain geschickt werden, und erst von dort kann es nach Italien spediert werden. Ferrari erwartet das schadhafte KERS frühestens am Mittwoch in Maranello.

Kimi Räikkönen ist in Sachen KERS etwas weniger deutlich als Massa: kein Wunder – der Finne ist acht Kilo schwerer als der Brasilianer. KERS im Wagen eingebaut zu haben, gibt den Technikern viel weniger Spielraum, mit Ballast zu arbeiten. Bei Kimi um eben diese acht Kilo weniger.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 11:15, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 11:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2016 Island - Österreich
  • Fr. 18.09., 12:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 13:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 1996: Deutschland - Tschechien
  • Fr. 18.09., 13:15, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr. 18.09., 14:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Toskana
  • Fr. 18.09., 15:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
6DE