Schumi von Ampel gestoppt

Von Peter Hesseler
Formel 1
Der Rekord-Champion in Montreal im Einsatz

Der Rekord-Champion in Montreal im Einsatz

Mercedes langsamer als erwartet – Rosberg und Schumacher starten von Plätzen 5 und 9.

Die Mercedes-Piloten Nico Rosberg und Michael Schumacher qualifizierten sich auf den Plätzen 5 und 9 für den Kanada-GP am Sonntag.

«Fünter Startplatz, das ist okay», sagt Nico Rosberg. «Wir haben am Morgen gesehen, dass uns ein bisschen Zeit auf die Spitze fehlt, andererseits hatten wir am Freitag sehr gutes Renntempo, auf dem wir für Sonntag aufbauen können. Allerdings war es am Freitag kühler.»

Das ist ein Hinweis darauf, dass die seit Freitag gestiegenen Temperaturen dem Mercedes-Reifenverschleiss eventuell mehr zu schaffen machen könnten als bei kühlerer Witterung. Zumal es am Sonntag heisser werden soll. Schumi hatte zuvor erklärt, dass sein Team den erhöhten temeraturabhängigen Reifenverschleiss jetzt im Griff haben könnte.

Der siebenmalige Weltmeister wirkte seit Beginn des erstenTrainings in Montreal stark und motiviert, fuhr auch in der Qualifikation konstant auf Rosberg-Niveau, hatte aber im entscheidenden Umlauf Pech. Schumi erklärt: «Ich wollte zwei Runden in Folge machen, als ich nach der ersten überdie Ampel kam, sah ich grüne Lichter. Dann teilte mir das Team über Funk mit, dass ich zu spät über die Linie gefahren wäreb und die Runde nicht mehr gewertet wird.»

Dann brach der Kerpener, mit einem Zehntel Rückstand auf Rosberg im ersten Sektor, seine Bemühungen ab. Er wirkte etwas irritiert. «Das müssen wir aufklären», sagte Schumi, der zuvor offen über Siegchancen gesprochen hatte.

Damit ist es natürlich noch nicht vorbei, aber «wir haben am Morgen gesehen, dass uns zwei bis drei Zehntelsekunden auf die Spitze fehlen.Vielleicht etwas mehr.»

Aufgrund der guten Topspeedwerte und ausreichender Überholmöglichkeiten können die Silberpfeile aber im Rennen durchaus noch Boden gut machen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 05:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 26.07., 09:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 26.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 26.07., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 26.07., 10:55, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mo.. 26.07., 13:15, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo.. 26.07., 14:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 26.07., 14:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 26.07., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 26.07., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
» zum TV-Programm
3DE