Red Bull Racing: Lichtmaschine im Griff?

Von Peter Hesseler
Formel 1
Vettel schaut in der Box nach dem Rechten

Vettel schaut in der Box nach dem Rechten

Sebastian Vettel spricht in Singapur vor dem Training über die Qualität seines Autos und die fehlende der Lichtmaschine.

Sebastian Vettel bezieht vor dem Singapur-Grand-Prix Stellung zur Leistungsfähigkeit seines Autos und zur Standfestigkeit des Red-Bull-Racing-Renault. Auf die Frage, ob das Auto eine streckenbedingte Unkonstanz aufweise, sagt der zweimalige Weltmeister: «Nicht wirklich. Wenn man auf alle unsere Rennen schaut, denke ich, ist Konstanz das wichtigste Merkmal. Wir hatten immer das Tempo, um unter die ersten fünf zu kommen. Das finde ich ziemlich konstant. Das ist es, was man braucht – bis zum Ende des Jahres. Je mehr Punkte, desto besser, aber klar ist auch, dass wir nicht immer siegfähig waren, aber wir hatten und haben ein gutes Auto, und ich wüsste nicht, warum sich das ändern sollte.»
 
Vettel kommt dann auf die technischen Gebrechen mit der Lichtmaschine von den GP Europa in Valencia und dem Italien-GP (zwei Schäden) zu sprechen: «Es ist offensichtlich nicht schön, wenn so was passiert. Es hilft in der Regel sehr, das Rennen zu beenden. Ich bin zuversichtlich, dass es besser wird. Wir arbeiten hart daran. Es ist aber schwierig, weil wir nach den Fehlern nicht wussten, wieso sie aufgetreten waren, sonst hätten wir das schon nach dem ersten Mal behoben. Wir haben einige Ideen diesbezüglich, es sollte besser werden.»
 
Das klingt nicht so, als ob sein Team das Problem zu hundert Prozent im Griff hätte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE