Hülkenberg: Serie gestoppt

Von Peter Hesseler
Formel 1
Nico Hülkenberg rodelte früh ins Abseits

Nico Hülkenberg rodelte früh ins Abseits

Warum dem Force-India-Pilot in Abu Dhabi unverschuldet ein weiteres Spitzenresultat entging – und er sich noch ärgerte.

Nico Hülkenberg war sauer, dass er in Abu Dhabi gleich nach dem Start aus dem Rennen gerissen wurde. Der Emmericher wurde zwischen Paul Di Resta und Senna eingeklemmt, touchierte und blieb mit demolierter Radaufhängung vorne liegen. «Ich hatte keine Chance, dem Crash zu entgehen», sagt er.

Schade für «Hülk», der seit dem Australien-GP ununterbrochen ins Ziel gekommen war – vor dem Abu-Dhabi-GP sogar drei Mal in Folge in den Punkterängen.

In einem Rennen mit zwei Safetycar-Phasen wäre für den schnellen 25-Jährigen in der Hochrechnung von Startplatz 10 aus eine Platzierung um Rang 6 drin gewesen.

Sein Teamkollege Di Resta überstand das Erstrunden-Drama mit einem Plattfuss, wechselte die Reifen, später noch zwei Mal. Er kam als Neunter an. Ohne Turbulenzen wäre mit dem Force-India-Mercedes also deutlich mehr drin gewesen. Zumal Hülkenberg seit Wochen stärker fährt als Di Resta.

Hülkenberg liegt mit 49 WM-Punkten auf Rang 12, gefolgt von di Resta mit 43.

Di Resta sah die Schuld für den Zwischenfall nicht bei sich. «Hülk» sah das etwas anders.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 23:27, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 22.06., 23:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 22.06., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 23.06., 00:00, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 23.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 23.06., 00:30, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2000 - Großer Preis von Belgien
  • Mi.. 23.06., 00:30, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mi.. 23.06., 01:25, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 23.06., 02:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
  • Mi.. 23.06., 02:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE