Jenson Button: «Eine gute Basis für 2013»

Von Matthias Dubach
Formel 1
Jenson Button mit Teamkollege Sergio Pérez (re.)

Jenson Button mit Teamkollege Sergio Pérez (re.)

Der Teamleader von McLaren will mit dem neuen MP4-28 den WM-Titel holen. Im Team setzt man bis auf eine Ausnahme auf Kontinuität.

Jenson Button war bei der Präsentation des neuen McLaren MP4-28 am Firmensitz in Woking gut aufgelegt. Der 33-jährige Formel-1-Weltmeister von 2009 will 2013 mit McLaren nach dem WM-Titel greifen. «Ich gehe nun bereits in die vierte Saison mit McLaren», stellte Button fest. «Ich kenne und verstehe die Stärken und Möglichkeiten dieses Teams immer besser. In diesem Jahr wollen wir Kontinuität beweisen und uns konsolidieren.»

Angesichts der ausgebliebenen Regeländerungen erkannte Button: «Der grösse Unterschied zum Vorjahr ist mein neuer Teamkollege Checo Pérez. Es ist immer inspirierend und interessant, mit einer neuen Person zusammenzuarbeiten. Ich merke schon jetzt, dass die eine sehr positive Zusammenarbeit werden kann. Ich bin sicher, Checo wird sich bald bei McLaren zu Hause fühlen.»

Button: «Wir waren 2012 extrem stark. Aber aus welchen Gründen auch immer, hat am Ende nicht alles zusammengepasst, um um die beiden WM-Titel zu kämpfen. Das wollen wir für 2013 verbessern. Jeder im Team hat sehr fleissig am neuen Auto gearbeitet. Ich denke, wir haben eine gute Basis für eine starke Saison», erklärte der Teamleader.

«Dieser Wagen ist der Beste, den wir je gebaut haben», gab Button eine bei Präsentationen oft zitierte Floskel zum Besten. «Die Ingenieure haben keinen Stein auf dem anderen gelassen, um aus jedem Bereich noch mehr herauszuholen. Ich kann es kaum erwarten, ans Steuerrad zu sitzen.»

Nächste Woche ist es soweit: McLaren-Mercedes und alle anderen Teams treffen sich in Jerez (5.-8. Februar) zum ersten Test des Jahres.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
6DE