Kimi Räikkönen. «Ein ganz normaler erster Tag»

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Kimi Räikkönen im Lotus

Kimi Räikkönen im Lotus

Kimi Räikkönens Urteil nach seinem ersten Testtag in Jerez: Ein besseres Gefühl als letztes Jahr um diese Zeit.

An seinem ersten Tag im neuen Auto in Jerez fuhr Kimi Räikkönen gleich auf den 4. Platz, musste den Lotus wegen eines Kupplungsproblems aber schon nach 40 Runden wieder abstellen. «Es war gut, wieder hinter dem Steuer eine Formel 1-Autos zu sitzen und der E21 fühlt sich bisher gut an, auch wenn mir die Balance noch nicht ganz passt», berichtete der Finne.

Sein erster Arbeitstag sein okay gewesen, sagte er weiter. «Ein ganz normaler erster Tag. Wir haben versucht, den Sitz, die Sitzposition richtig hin zu bekommen. Natürlich wären wir lieber mehr Runden gefahren, aber wir hatten ein paar kleine Probleme mit der Elektronik und dergleichen.»

Die Sitzposition war also ein Problem. Wie sieht es mit dem Lenkrad aus?

Es ist okay, wir wollen es aber noch verbessern. Wir arbeiten daran, auch am Sitz, aber das ist normal beim ersten Test. Man merkt das erst, wenn man fährt, für morgen ist jetzt alles okay.

Wie ist die generelle Balance des Autos?

Es ist noch zu früh, da etwas Genaues zu sagen. Wir wollten noch nicht viel verändern und fuhren mit den harten Reifen. Die Balance ist okay. Wir haben noch nicht alle Teile, die im Rennen zum Einsatz kommen werden. Es kann nur besser werden, aber es ist nicht schlecht. Es war der erste Tag und ich gewöhne mich erst wieder ans Fahren und fahre nur rum.

Ist das Auto besser als das letztes Jahr?

Es fühlt sich auf alle Fälle besser an als letztes Jahr um diese Zeit. Ich glaube, wir haben ein gutes Auto, aber das werden wir erst im Laufe des Jahres und bei den Rennen sehen. Aber es ist kein schlechter Start.

Ist das Auto sehr unterschiedlich zu dem Letztjährigen?

Nicht wirklich. Alle Teile sind zwar neu, das Gefühl ist aber recht ähnlich. Es gibt keine massiven Änderungen, aber es fühlt sich auf alle Fälle besser an. Es fehlen noch ein paar Teile, aber es gibt nichts auszusetzen. Man muss die neuen Teile jedoch testen und sicherstellen, dass sie funktionieren.

Unterscheiden sich die neuen harten Reifen von denen letztes Jahr

Das kann ich nicht vergleichen. Wie gesagt, das Auto fühlt sich besser an als letztes Jahr um diese Zeit. Die Reifen sind anders, aber das Wetter ist auch anders, alles ist anders. Es fühlte sich gut an.

Letztes Jahr konnten Sie ein Rennen gewinnen. Was sind Ihre Ziele für 2013?

Ich versuche mich zu verbessern und ich hoffe, dass wir das auch schaffen. Jeder will besser sein als das Jahr zuvor. Selbst wenn man die Meisterschaft gewonnen hat, versucht man immer noch, Dinge zu verbessern. Ich kann nicht versprechen, dass wir das schaffen, aber es ist unser Ziel und ich hoffe, dass es uns gelingt.

Haben Sie das Gefühl, dass Sie dieses Jahr besser vorbereitet sind als 2012 nach Ihrer Pause in der Formel 1?

Es ist jetzt leichter, da ich das Team und die Leute kenne und sie kennen mich, das bedeutet aber nicht, dass wir deswegen immens schneller oder besser sein werden. Es gibt eine Menge Dinge, die für oder gegen einen laufen können. Theoretisch sollte es einfacher sein, aber ich verlasse mich nicht darauf, dass alles plötzlich ganz anders wird und wir ganz woanders sein werden als Ende letzten Jahres. Wir werden sehen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE