Mateschitz: «Wollen auf der Siegerstrasse bleiben»

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Dietrich Mateschitz will den vierten Titel in Folge

Dietrich Mateschitz will den vierten Titel in Folge

Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz hofft, dass sein Team seine Erfolgsbilanz weiter ausbauen kann.

Nach drei Fahrer- und drei Konstrukteurs-WM-Titeln in Folge ist Red Bull Rcaing das Team, das die Massstäbe setzt. Eine Tatsache, die besonders den Tifosi ein Dorn im Auge ist. Im Interview mit der italienischen La Gazzetta dello Sport machte Mister Red Bull, Dietrich Mateschitz, den Ferrari-Fans aber wenig Hoffnung, dass die Scuderia es leicht haben werde, die Bullen zu schlagen. «Uns reicht es, wenn sie so stark sind wie vergangenes Jahr.»

Auf die Bemerkung des Reporters, ob er denn nicht der Ansicht sei, dass schön langsam mal ein anderes Team an der Reihe sei, Weltmeister zu werden, immerhin habe auch Bernie Ecclestone bereits so etwas verlauten lassen, antwortete Mateschitz: «Das ist ein verständlicher Wunsch, der von vielen anderen geteilt wird. Aber es ist sicher auch verständlich, dass wir versuchen werden, das zu verhindern.»

Sein bestes Pferd im Stall, um das zu schaffen, bleibt ihm jedenfalls nach 2013 noch eine weitere Saison erhalten, bestätigte er. Sebastian Vettel bliebe auf alle Fälle bis Ende 2014. «Etwas anderes stand nie zur Debatte.»

Sollte Vettel danach beschliessen, nach 2014 vielleicht doch von Milton Keynes nach Maranello zu wechseln, könnte Mateschitz sich vorstellen, Fernando Alonso anzuwerben? «Wieso nicht? Wenn er dann noch fährt.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 01.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport
Mi. 01.07., 19:05, Eurosport 2
Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
Mi. 01.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 01.07., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 01.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 01.07., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 01.07., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Mi. 01.07., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 01.07., 21:35, Spiegel Geschichte
Car Legends
Mi. 01.07., 21:45, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm