Ungarn-GP: Erster Mercedes-Sieg von Lewis Hamilton!

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Lewis Hamilton triumphierte in der Hitze von Ungarn - zum ersten Mal im Silberpfeil

Lewis Hamilton triumphierte in der Hitze von Ungarn - zum ersten Mal im Silberpfeil

Im Hitze-GP von Ungarn triumphierte Polesetter Lewis Hamilton. Weltmeister Sebastian Vettel kam hinter Kimi Räikkönen als Dritter ins Ziel.

Schon vor dem GP-Start prophezeite Pirellis Motorsport-Direktor Paul Hembery: «Es wird bestimmt ein sehr interessantes Rennen. Am Freitag dachten viele noch, es wird ein klassisches Zwei-Stopp-Rennen, aber jetzt werden die meisten wohl drei mal an die Box einbiegen. Die Ersten werden etwa nach 10 Runden zum ersten Reifenwechsel reinkommen.»

Der Brite sollte Recht behalten: Nach zehn Umläufen bog Polesetter Lewis Hamilton an der Spitze liegend zum Reifenwechsel ab. Der Spitzenreiter holte sich einen frischen Satz Medium-Reifen und fiel dabei auf Platz 8 hinter seinem ehemaligen McLaren-Teamkollegen Jenson Button zurück. Auch Williams-Pilot Pastor Maldonado und Force-India-Fahrer Paul di Resta wechselten noch in dieser Runde die Reifen. Eine Runde später bog Red Bull Racing-Ass Sebastian Vettel zum Stopp ab, und in Runde 13 folgte Fernando Alonso.

Foul von Romain Grosjean

Einzig Vettels Teamkollege Mark Webber, der auf harten Reifen gestartet war, blieb sehr lange auf der Strecke, und holte sich erst in Runde 24 einen frischen Satz Medium-Reifen. Damit übergab er die Spitzenposition nach zehn Runden wieder an Hamilton. Vettel, der nach seinem ersten Stopp rundenlang an Buttons Heck versauerte, drückte sich schliessich am McLaren vorbei auf Position 3.

Auch Ferrari-Star Alonso und Romain Grosjean nutzten ihre Chance, wobei der Lotus-Pilot Button etwas zu brüsk von der Strecke drückte. Die Regelhüter brummten dem 27-Jährigen zur Strafe eine Boxendurchfahrt-Strafe auf, die er unter Protest auch antrat.

Adrian Sutil im Pech

Das gleiche Schicksal ereilte Sauber-Pilot Nico Hülkenberg. Der 25-jährige Emmericher hatte in der Boxengasse zu stark Gas gegeben. Ein noch schlimmeres Schicksal ereilte Hülkenbergs Teamkollege Esteban Gutiérrez, der seinen Dienstwagen wegen eines Problems mit dem Antrieb in Runde 30 in der Box abstellen musste.

Zehn Runden zuvor hatte schon Adrian Sutil aufgeben müssen. Der Force-India-Rückkehrer erlebte wegen eines Lecks im hydraulischen Systems ein enttäuschendes Ende seines 100. Grand Prix. Hinterher klagte er: «Beim Start war es schwierig, auf den Medium-Reifen Druck zu machen. Alle Fahrer, die auf der weichen Mischung gestartet sind, sind mir um die Ohren gefahren. Kurz darauf ging es aber wieder flott und ich konnte aufholen. Aber dann war das Getriebe hin, weil die Hydraulik versagte.»

Vier Runden vor Schluss gesellte sich auch Silberpfeil-Pilot Nico Rosberg zu den Pechvögeln. Er wurde auf einem Punkterang liegend von einem Motorschaden aus dem Rennen geworfen.

Erster Saisonsieg von Lewis Hamilton

 Auf der anderen Seite der Wohlfühl-Skala fand sich Rosbergs Teamkollege Hamilton wieder, der die Zielflagge nach 70 anstrengenden Runden als Erster sah.Der Weltmeister von 2008 durfte damit nicht nur seinen ersten Saisonsieg bejubeln, sondern auch den ersten Sieg im Silberpfeil.

 Hinter ihm lieferten sich Räikkönen und Vettel ein hartes Duell, bei dem der Finne die Oberhand behielt. Webber sicherte sich den vierten Platz vor Alonso. Grosjean, Button, Felipe Massa, Sergio Pérez, und Pastor Maldonado komplettierten die Top-Ten. Hülkenberg kämpfte sich noch auf Platz 11 vor.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 23:05, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7AT