Warum Coulthard ging

Von Peter Hesseler
Formel 1
Coulthard ist noch Stammgast im Fahrerlager

Coulthard ist noch Stammgast im Fahrerlager

Der schottische GP-Sieger und ehemalige Red-Bull-Racing-Pilot schildert erstmals die wahren Beweggründe für seinen Rücktritt Ende 2008.

David Coulthard konnte entspannt plaudern. Der schottische Red-Bull-Repräsentant und BBC-TV-Experte besuchte am freien Wochenende sein Ex-Team Mercedes beim DTM-Rennen auf dem Norisring und erklärte ohne Wehmut seinen Formel-1-Abschied Ende 2008.

Coulthard hörte damals nach vier Jahren bei Red-Bull-Racing und nach insgeamt 247 GP (13 Siege) auf. Und aus Sicht des Red Bull RB5 ein Jahr zu früh, denn mit seinem neuesten Auto ist Red Bull Racing siegfähig. Und beweist es statt mit David Coulthard mit dem Deutschen Sebastian Vettel.

Coulthard sagt zu seinen Abschieds-Überlegungen: «In diesem Spitzensport musst du in der Lage sein, nach einer Ruhepause sofort mit Top-Leistungen zurückzukommen. Ich musste damals in Frage stellen, ob ich dazu noch in der Lage war.»

Ausserdem habe Red Bull Racing gute Alternativen für sein Cockpit gehabt, so der 38-Jährige aus Twynholm, der hinzufügt: «Ich wollte lieber der Erste als der Letzte sein, der erkennt, dass es Zeit ist zu gehen ist.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 05:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE