Basketball-Star Dirk Nowitzki: Kein Besuch bei Vettel

Von Gerhard Kuntschik
Formel 1
Prominenter Fan von Sebastian Vettel: NBA-Star Dirk Novitzki bewundert den vierfachen Formel-1-Weltmeister

Prominenter Fan von Sebastian Vettel: NBA-Star Dirk Novitzki bewundert den vierfachen Formel-1-Weltmeister

Was NBA-Spieler Dirk Novitzki und Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel verbindet und warum der Basketball-Superstar seinem Landsmann beim Grossen Preis der USA nur von Weitem die Daumen drücken wird.

Der eine ist der beste deutsche Basketballer aller Zeiten. Der andere derzeit (noch) der zweitbeste deutsche Rennfahrer, rechnet man nach WM-Titeln. Dirk Nowitzki (35), Star in der nordamerikanischen NBA und der Dallas Mavericks, zeigt Bewunderung für seinen Landsmann und vierfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (26).

Doch ein Zusammentreffen der beiden am Wochenende, wenn Vettel den vorletzten Saison-Grand-Prix in Austin 320 Kilometer südlich von Nowitzkis Wahlheimat Dallas fährt, wird nicht stattfinden. Nowitzki muss mit seinen Mavericks Freitag und Samstag zur Florida-Kurztournee nach Miami und Orlando. «Wir kommen Samstagnacht zurück, aber der Sonntag ist als Ruhetag vorgesehen. Da glaube ich nicht, dass ich es nach Austin schaffen werde», erklärte der Würzburger nach dem 105:95-Sieg im heimischen American Airlines Center gegen die Washington Wizards.

Doch Nowitzki gibt zu, die Formel 1 so gut wie möglich auf seinem Radar zu haben: «Ich verfolge die Formel 1 im Internet. Im Fernsehen ist das durch Angebot und Übertragungszeiten hier etwas umständlich. Aber ich bewundere Sebastian für das, was er auch in diesem Jahr wieder geleistet hat. Viermal Champion in seinem Alter, das ist schon allerhand», sagte Nowitzki.

Selbst auf Formel-1-Besuch war Nowitzki erst einmal, wie er erzählte: «Ralf Schumacher lud mich nach Hockenheim ein, als er für Williams-BMW fuhr. Mit Sebastian ist eigentlich auch ein Besuch ausgemacht, aber wir fanden in unseren engen Terminkalendern bisher keinen passenden Zeitpunkt. Und wir beide brauchen die Pausen zwischen den Saisonen zur Erholung und zum Training.»

Nowitzki hatte die ersten Wochen der vergangenen Saison wegen einer Knieverletzung versäumt – danach verpassten die Mavericks, NBA-Champions 2011, die Play-offs. Dafür durfte sich Nowitzki nach einem weiteren Meilenstein seiner Karriere über neuerliche stehende Ovationen seiner Fans freuen: Mit einem Dreipunkter zum 86:74 in der letzten Minute des dritten Viertels gegen Washington übertraf er den legendären Jerry West (Lakers) in der Reihung der besten NBA-Scorer aller Zeiten und ist nun mit 25.197 Zählern auf Platz 16 vorgerückt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Sa. 05.12., 22:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 05.12., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
» zum TV-Programm
6DE