Williams: Craig Wilson wird neuer Geschäftsführer

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Williams Advanced Engineering hat einen neuen Geschäftsführer

Williams Advanced Engineering hat einen neuen Geschäftsführer

Williams Advanced Engineering, ein Teil der Williams-Gruppe, zu der auch das Formel-1-Team gehört, hat mit Craig Wilson seit heute einen neuen Geschäftsführer.

Craig Wilson wird in seiner neuen Rolle bei Williams Advanced Engineering für sämtliche aktuellen Projekte verantwortlich sein, die geschäftlichen Entwicklungen überwachen und führend an der kommerziellen Vermarktung des Know-How und der Technologie beteiligt sein, die Williams für den Motorsport, den Automobil-, Transport- und Energiesektor entwickelt hat.

Bevor Wilson nach Grove kam, war er Mitbegründer von Oxford Applied Technologies, einer technischen Beratungsfirma, die sich darauf spezialisiert hat, zukunftsträchtige Transportprojekte auf den Markt zu bringen. Außerdem war der Brite als Geschäftsführer von Walkinshaw Performance sechs Jahre lang in Melbourne und leitete die GM-Holden-Teams in der australischen V8 Supercar Serie. Zwei Mal gewannen seine Teams die Team- und auch die Fahrerwertung.

Wilson war weiterhin mehr als ein Jahrzehnt lang bei Tom Walkingshaw Racing, sechs Jahre davon als Geschäftsführer und war in die Entwicklung von Projekten wie dem Aston Martin DB7, Volvo C70, Renault Sport Clio V6 und Konzept-Designs des Bugatti Veyron, Aston Martin Vanquish und Audi RS4 eingebunden.

«Ich freue mich sehr, zu einem Unternehmen zu stoßen, das so eine illustre Vergangenheit hat wie Williams und freue mich sehr darauf, seiner Advanced Engineering Abteilung dabei zu helfen, sich weiter zu entwickeln und die wachsenden Anforderungen unserer Kunden und der Marktsegmente zu unterstützen, in denen wir tätig sind», erklärte Wilson.

Mike O'Driscoll, der Vorsitzende der Williams-Gruppe fügte hinzu: «Craig hat eine großartige Erfolgsbilanz, mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Automobilindustrie und im Motorsport», lobte O'Driscoll seinen neuen Angstellten, dessen Expertise und Kenntnis der wichtigsten Märkte von «unschätzbarem Wert» für Williams seien. «Der Ehrgeiz der Williams Gruppe, über den Motorsport hinauszugehen, zeigt bereits Erfolg und ein starkes Wachstum. Craigs Führungsstärke wird dazu beitragen, dies weiter auszubauen.»

Flaggschiffe von Williams Advanced Engineering sind bisher das Design und die Produktion des C-X75 Hypercars, das in Zusammenarbeit mit Jaguar Land Rover entstanden ist, die Entwicklung des Nismo für Nissan, das Design des Batteriesystems für die Formel E und Energiespeichersysteme für den Sektor erneuerbare Energien.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE