Spanien-GP: Regen ausgerechnet am Sonntag?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Jacques Villeneuve (Williams) gegen Michael Schumacher (Ferrari) in Barcelona 1996

Jacques Villeneuve (Williams) gegen Michael Schumacher (Ferrari) in Barcelona 1996

Im Grossraum Spanien erfreuen sich die Mitglieder des Grand-Prix-Zirkus an freundlichem Wetter: 22 Grad, viel Sonne. Das könnte sich zum Rennen hin ändern.

Tausende von Fans sind heute Donnerstag zum Circuit de Barcelona-Catalunya geströmt, um vom Tag der offenen Tür zu profitieren, die Boxengasse hinunter zu spazieren und sich vielleicht ein Autogramm ihres Lieblingsfahrers zu ergattern. Mit Ausnahme der Heuschnupfenopfer (ja, das sind Blütenpollen in der Luft, keine Schneeflocken) erfreuen sich alle am tollen Wetter.

Aber auf Montag und Dienstag sind schwere Regenfälle angesagt, und Pessimisten unter den Meteorologen glauben, dass diese Schlechtwetterzone früher den Grossraum Barcelona treffen wird – am Sonntagnachmittag, um genau zu sein!

Schlechtes Wetter ist bislang ein Dauergast der Formel 1: Nur in der Wüste von Sakhir war das Qualifying in dieser Saison nicht von Regen beeinträchtigt!

Zum zweiten Mal nach Bahrain sollten wir hier ein trockenes Abschlusstraining haben. Der Samstag wird denn auch der wärmste Tag der Woche sein, mit Temperaturen um die 27 Grad.

Ein ständiges Problem hier: die steife Brise, die überdies oft die Richtung wechselt. Das macht die Aufgabe der Rennställe noch schwieriger, ab morgen Freitag all die neuen Entwicklungsteile auf Tauglichkeit zu prüfen.

PS: Schlechtes Wetter zum Barcelona-GP ist keine Seltenheit. So gewann Michael Schumacher 1996 seinen ersten Grand Prix für Ferrari in einem spektakulären Regen-GP auf dem Circuit de Catalunya, gegen die überlegenen Williams von Damon Hill und Jacques Villeneuve.

Mehr über das Rennen sehen Sie hier:

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 19.04., 16:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo.. 19.04., 17:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 19.04., 17:40, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 19.04., 18:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo.. 19.04., 19:00, Motorvision TV
    Sharqiyah International Baja
  • Mo.. 19.04., 19:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo.. 19.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 19.04., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mo.. 19.04., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo.. 19.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
3DE