Toto Wolff: «Wollen Ross Brawn an der Strecke haben»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Toto Wolff: «Jedes Mal, wenn es während der Rennen brenzlig wird, stelle ich mir vor, was Ross tun würde»

Toto Wolff: «Jedes Mal, wenn es während der Rennen brenzlig wird, stelle ich mir vor, was Ross tun würde»

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff räumt ein, dass der Erfolg der Silberpfeile auch auf den ehemaligen Teamchef Ross Brawn zurückgeht und verrät, dass er den Briten an den Rennwochenenden vermisst.

Die Silberpfeile dominieren derzeit die Formel-1-WM, und das ist nicht zuletzt auch der Verdienst von Ross Brawn. Der ehemalige Teamchef, der Mercedes im Februar 2014 verlassen hat, leistete wertvolle Aufbauarbeit, wie Motorsportdirektor Toto Wolff im Interview mit der britischen Tageszeitung The Telegraph betont: «Ross realisierte 2012, dass es nicht nach vorne ging. Deshalb begann er, das Team umzustrukturieren und neue Leute an Bord zu holen.»

Der 42-jährige Wiener räumt unumwunden ein: «Der diesjährige Erfolg geht zu einem beachtlichen Anteil auf die Arbeit von Ross zurück. Es ist sehr schade, dass er nicht mit am Rennplatz ist. Ich stehe regelmässig mit ihm in Kontakt und wir alle versuchen, ihn zu einem Besuch an einem der nächsten Rennwochenenden zu bewegen. Wir wollen, dass er nun im Team miterlebt, was sich in diesem Jahr tut. Er wird wahrscheinlich unserer Einladung folgen – das hat er zumindest versprochen.»

Wolff verrät ausserdem: «Jedes Mal, wenn es während der Rennen brenzlig wird, stelle ich mir vor, was Ross tun würde. Wenn es nötig ist, rufe ich ihn auch an. Ich weiss, dass wir alle seine ruhige und professionelle Art vermissen werden, wenn es in den Rennen oder auch im WM-Kampf hitzig wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE