Marco Mattiacci: «Wir kennen unsere Schwächen»

Von Adam Cooper
Formel 1
Marco Mattiacci weiß, wie er Ferrari wieder nach vorne bringen will

Marco Mattiacci weiß, wie er Ferrari wieder nach vorne bringen will

Ferrari-Teamchef Marco Mattiacci sagt, dass er genau wisse, in welche Richtung sein Team gehen müsse, um sich zu verbessern und den Weg zurück an die Spitze zu finden.

Mattiacci, der kurz vor dem Grand Prix von China das Zepter bei Ferrari übernommen hat, ist nun etwas mehr als zwei Monate in seinem neuen Job tätig. Vor dem Grand Prix von Österreich nahm er sein gesamtes Team ins Gebet.

«Nach Kanada war es wichtig, sich zusammen zu setzen und zu reden, die Atmosphäre zu reinigen und ihnen zu verstehen zu geben, dass es eine klare Richtung gibt, in die wir gehen wollen», erklärte er. «Wir wissen, wo unsere Schwachpunkte liegen und es gibt eine Führung, die daran arbeitet, diese Schwachpunkte auszumerzen. In puncto Masterplan oder strategischem Plan würde ich die Kernpunkte gerne für mich behalten. Ich möchte unseren Konkurrenten keine weiteren Vorteile verschaffen.»

Luca di Montezemolos Aufruf zu einem Treffen, um die Zukunft der Formel 1 zu diskutieren, sei von allen Seiten wohlwollend aufgenommen worden, sagte Mattiacci weiter.

«Es gibt viele Teams, die mit unserer Meinung übereinstimmen, dass es notwendig ist, die Formel 1 allgemein attraktiver zu machen und – aus offensichtlichen Gründen – ein breiteres Publikum anzusprechen. Ich glaube, das sind die Reaktionen, die wir wollten. Ich war beim Treffen der Formel-1-Komission und ich glaube, dieser Brief, oder diese Worte, haben eine Wirkung. Es gibt viele Teams, die in der gleichen Position sind.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE