Enttäuschung bei Glock und Toyota

Von Dennis Grübner
Toyota

Toyota

Nach dem vielversprechenden Qualifying zum Grand Prix von Belgien lief im Rennen alles gegen Toyota. Jarno Trulli fiel aus, Timo Glock verpasste die Punkteränge.

Symbolisch waren die Boxenstopps beim Toyota Team. Zunächst musste bei [*Person Timo Glock*] auf den zweiten Tankrüssel gewechselt werden, dann bekam man bei Trullis Stopp Selbigen nicht mehr vom Verschluss herunter und musste den Italiener eine Runde später sogar komplett aus dem Rennen nehmen.

Während [* Person Jarno Trulli *] am Start zwei Plätze verlor, konnte Glock von sieben auf vier vorfahren. Doch der Rang in Nähe des Podiums ging durch den ersten Stopp früh verloren. Für den deutschen wäre ohne das Problem beim Stopp ein sechster Platz dringewesen. Auf den hatte er letztendlich gerade einmal 8,7 Sekunden Rückstand.

«Ich hatte einen tollen Start und war bis auf vier vor, als das Safety Car herauskam», so Glock nach seinem Rennen. «Wir hatten also eine gute Chance in den Punkten zu landen. Bei meinem ersten Stopp hatten wir aber Probleme mit der Betankung und verloren viel Zeit und Positionen. Ich habe mein bestes gegeben und das Auto war ebenfalls sehr schnell aber es hat nicht sollen sein.»

Noch frustrierter zeigte sich nach seinem Ausfall Jarno Trulli. «Ich kann gar nicht sagen wie enttäuscht ich mit dem Rennen bin. Ich habe fest mit einem guten Resultat gerechnet denn wir waren nach dem Qualifying in guter Form.» Direkt nach dem Start beschädigte er sich seinen Frontflügel aber ausgerechnet am Fahrzeug des Teamkollegen. Ein Bremsproblem führte nach Aussage Trullis zum Rennende.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP-Titelkampf 2022: Entscheidet Stallorder?

Günther Wiesinger
Drei Rennen vor Schluss liegen in der MotoGP-WM-Tabelle nur zwei Punkte zwischen Yamaha-Einzelkämpfer Fabio Quartararo und Ducati-Hoffnungsträger Pecco Bagnaia. Das Thema Stallorder drängt sich auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 07.10., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.10., 07:20, Motorvision TV
    On Tour
  • Fr.. 07.10., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.10., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.10., 07:45, ServusTV Österreich
    Formel 1 - Honda Grand Prix von Japan
  • Fr.. 07.10., 09:15, ServusTV Österreich
    WRC - Repco Rally New Zealand
  • Fr.. 07.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 07.10., 13:45, Motorvision TV
    Super Cars
  • Fr.. 07.10., 14:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 15:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
3AT