Daniel Ricciardo: Mit einem Lächeln nach Abu Dhabi

Von Mathias Brunner
Der dreifache Saisonsieger Daniel Ricciardo (Red Bull Racing) wird beim Saisonfinale in Abu Dhabi das Helmdesign eines italienischen Fans tragen – wer im Helm steckt, ist unverkennbar!

Es ist ansteckend, dieses Lächeln des Australiers Daniel Ricciardo: Dem 25-Jährigen fliegen nur so die Sympathien zu wegen seiner fröhlichen, offenen Art. Das breite Lächeln des Red Bull Racing-Piloten hat den Italiener Andrea Menardo zu seinem Helmdesign inspiriert, und prompt hat der 23-Jährige aus Lusia damit rund 599 andere Teilnehmer eines Designwettbewerbs ausgestochen.

Daniel Ricciardo wird mit diesem Helm beim letzten WM-Lauf der Saison in Abu Dhabi ausrücken (23. November). Menardo wird sein Idol in Arabien kennelernen und aus nächster Nähe beobachten können – er und eine Begleitperson werden zum Yas Marina Circuit gejettet. Vom Siegerdesign werden zwei Helme hergestellt: einer wird Andrea Menardo geschenkt, der andere bleibt in Besitz von Daniel Ricciardo.

Andrea Menardo arbeitet an seinem Abschluss als Luft- und Raumfahrtingenieur, sein Berufsziel – in der Formel 1 arbeiten!

Der Italiener sagt: «Ich habe am Helmdesign ungefähr einen Monat lang gearbeitet, dann habe ich meine Arbeit bei der Aktion „Red Bull Helmet Art“ eingereicht. Auf der entsprechenden Webpage waren die ganzen Vorschläge der anderen Teilnehmer zu sehen, und da waren einige wirklich ganz vortreffliche Arbeiten dabei. Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ausgerechnet mein Design ausgewählt worden ist! Daniel Ricciardo finde ich gut wegen seiner Entschlossenheit auf der Rennstrecke, mehr noch aber wegen seines sonnigen Gemüts – daher die Idee mit dem Lächeln. Das Blau im unteren Bereich des Helms soll an Himmel und Wasser über und neben dem Yas Marina Circuit erinnern.»

Daniel Ricciardo sagt: «Mir gefällt einfach, wie es Andrea verstanden hat, meine Persönlichkeit auf originelle Art und Weise einzufangen. Jetzt können die Fans mein Lächeln endlich auch mal sehen, wenn ich am Fahren bin!»

Einen Blick auf die anderen Designs können Sie hier werfen: Die Bildgallerie

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.12., 18:40, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 08.12., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 08.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 08.12., 19:55, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mi.. 08.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do.. 09.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 09.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 09.12., 02:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do.. 09.12., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 09.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1988 Großer Preis von Italien
» zum TV-Programm
6DE