Rosberg der Quali-Mann, Alonso vernichtet Räikkönen

Von Andreas Reiners
Formel 1
Im Qualifying stark: Nico Rosberg

Im Qualifying stark: Nico Rosberg

Die Saison 2014 ist Geschichte. Wir blicken mit einigen interessanten Zahlen aus den 19 Rennen auf das vergangene Formel-1-Jahr zurück.

19 Rennen in 19 verschiedenen Ländern, verteilt über fünf Kontinente haben nicht nur Geschichten, Sieger und Besiegte hervorgebracht, sondern auch einen großen Fundus interessanter Zahlen. Für alle Freunde von Statistiken haben wir einige zusammengestellt.

Anzahl der Rennen: 19 (in 19 verschiedenen Ländern verteilt über fünf verschiedene Kontinente)

Anzahl der Fahrer: 24 (davon waren vier Rookies und fünf Weltmeister)

Durchschnittsalter: 27 Jahre, vier Monate

Das längste Rennen: Großbritannien (2:26,52.094 Stunden)

Das kürzeste Rennen: Italien (1:19, 10.236 Stunden)

Siege von der Pole Position aus: Neun

Schlechteste Startposition bei einem Sieg: Sechs (Daniel Ricciardo in Kanada und Lewis Hamilton in Großbritannien)

Qualifying:

Die meisten Poles (Fahrer): 11 - Nico Rosberg; 7 - Lewis Hamilton; 1 - Felipe Massa

Die meisten Poles (Teams): 18 - Mercedes; 1 - Williams

Start aus der ersten Reihe: 15 - Nico Rosberg, Lewis Hamilton; 3 - Sebastian Vettel; 2 - Daniel Ricciardo, Valtteri Bottas; 1 - Felipe Massa

Q3-Teilnahmen: 19 - Nico Rosberg, Daniel Ricciardo; 18 - Fernando Alonso; 17 - Lewis Hamilton; 16 - Valtteri Bottas; 15 - Kevin Magnussen, Felipe Massa; 14 - Sebastian Vettel; 13 - Jenson Button, Kimi Raikkonen; 8 - Daniil Kvyat, Jean-Eric Vergne; 7 - Nico Hulkenberg; 5 - Sergio Perez; 2 - Romain Grosjean; 1 - Adrian Sutil

Größter Pole-Position-Vorsprung: 1,620 Sekunden (Großbritannien, Nico Rosberg gegen Sebastian Vettel)

Kleinster Pole-Position-Vorsprung: 0,007s (Singapur, Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg)

Größter teaminterner Sieg im Quali: Fernando Alonso, Ferrari – schlug seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen 16:3

Rennen:

Die meisten Siege (Fahrer): 11 - Lewis Hamilton; 5 - Nico Rosberg; 3 - Daniel Ricciardo

Die meisten Siege (Teams): 16 - Mercedes; 3 - Red Bull

Die meisten Podiumsplätze (Fahrer): 16 - Lewis Hamilton; 15 - Nico Rosberg; 8 - Daniel Ricciardo; 6 - Valtteri Bottas; 4 - Sebastian Vettel; 3 - Felipe Massa; 2 - Fernando Alonso; 1 - Kevin Magnussen, Jenson Button, Sergio Perez

Die meisten Podiumsplätze (Teams): 31 - Mercedes; 12 - Red Bull; 9 - Williams; 2 - McLaren, Ferrari; 1 - Force India

Der größte Vorsprung: 30,135s (Großbritannien, Lewis Hamilton gegen Valtteri Bottas)

Der kleinste Vorsprung: 0,636s (Spanien, Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg)

Die meisten Fahrten in die Punkte: 17 - Valtteri Bottas, Fernando Alonso

Die meisten Rennen in den Punkten in Folge: 15 – Daniel Ricciardo

Die meisten komplettierten Runden (Fahrer): Jenson Button, 1.120 (98,8 Prozent der Saison)

Die meisten komplettierten Runden (Teams): McLaren, 2.231 (98,4 Prozent)

Die wenigsten komplettierten Runden (Fahrer)*: Pastor Maldonado, 847 (74,7 Prozent)
*In die Wertung kamen nur diejenigen, die an jedem GP teilnahmen

Die wenigsten komplettierten Runden (Teams)*: Sauber, 1.790 (78.9 Prozent)
* In die Wertung kamen nur diejenigen, die an jedem GP teilnahmen

Die meisten Führungsrunden: 495 - Lewis Hamilton; 483 - Nico Rosberg; 72 - Daniel Ricciardo; 32 - Fernando Alonso; 30 - Felipe Massa; 11 - Sergio Perez; 5 - Nico Hulkenberg; 4 - Valtteri Bottas; 1 - Jenson Button, Sebastian Vettel

Anzahl der Führungswechsel: 61

Größter Sieg im teaminternen Duell : Fernando Alonso, Ferrari schlug Kimi Räikkönen auch im Rennen 16:3 – inklusive DNFs

Die meisten Plätze gut gemacht von Samstag auf Sonntag: 56 - Pastor Maldonado

Die meisten Strafpunkte: 5 - Pastor Maldonado, Marcus Ericsson

Genutzte Reifensätze: 1.101

Die am meisten genutzte Reifenmischung: Soft (463 Sätze)

Der längste Stint auf einem Reifensatz: 304 Kilometer (Nico Rosberg, Medium, Russland)

Durchschnittliche Anzahl der Stopps pro GP, nur Trockenrennen: 44 (2013 waren es noch 51)

Rennen mit den meisten Boxenstopps: Bahrain, 58

Rennen mit den wenigsten Boxenstopps: Monza, 23

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Fr. 05.06., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Fr. 05.06., 14:00, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 05.06., 15:50, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Fr. 05.06., 17:50, Motorvision TV
Classic Races
Fr. 05.06., 18:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm