Mercedes: Fernando Alonso für Lewis Hamilton?

Von Andreas Reiners
Formel 1
Fernando Alonso

Fernando Alonso

Lewis Hamilton hat seinen Vertrag bei Mercedes noch nicht verlängert. Plan B bei den Silberpfeilen: Fernando Alonso oder Valtteri Bottas.

Der Vertrag von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton läuft bei Mercedes nach der kommenden Saison aus. Bislang haben die nach dem Titelgewinn angekündigten Gespräche zwischen dem Briten und den Silberpfeilen offenbar noch kein Ergebnis gebracht. Dabei hatte vor allem Niki Lauda nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi diese Gespräche nur als Formsache angesehen.

«Wir werden das in den nächsten Wochen klären. Er ist happy. Wir sind happy. Ich sehe da keine Probleme», sagte der Mercedes-Aufsichtsratsvorsitzende. Motorsportchef Toto Wolff war da schon etwas skeptischer.

«Lewis fühlt sich im Team zuhause. Das Auto ist das schnellste im Feld momentan. Damit haben wir schon zwei wichtige Argumente. Das ist aber keine Garantie, dass man schnell zu einer Einigung kommen wird. Wir würden es auf jeden Fall lieben, Lewis weiter zu behalten. Er war ein wichtiger Bestandteil beim Aufstieg. Wir wollen natürlich mit ihm weitermachen», sagte Wolff.

Seitdem? Funkstille, zumindest nach außen. Nun verriet Wolff der «Gazzetta dello Sport», dass Mercedes bereits einen Plan B im Auge hat. «Es gibt keine Eile, es wird im Laufe des Jahres diskutiert», sagte Wolff und ergänzte: «Falls das nicht möglich ist, ist Alonso die erste Alternative. Und dann Valtteri Bottas.» Der Finne hatte in der abgelaufenen Saison bei Williams mit starken Leistungen beeindruckt.

Der zweimalige Weltmeister Alonso hatte nach der vergangenen Saison Ferrari verlassen und war zu McLaren zurückgekehrt, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat.

Zahlreiche Medien spekulieren jedoch, dass sich in dem Kontrakt eine Ausstiegsklausel für den Spanier befinden soll, der ihm einen erneuten Wechsel 2016 möglich machen soll. McLaren-Teamchef Ron Dennis hatte diesen Passus allerdings dementiert. Wolff wäre Plan A, also eine Zukunft mit Weltmeister Hamilton, aber sowieso lieber: «Ich bin aber optimistisch, die Priorität ist, mit beiden Fahrern weiterzumachen.» Hamiltons Teamkollege Nico Rosberg hatte seinen Kontrakt bereits vor einigen Monaten verlängert.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm