Lewis Hamilton 1.: «Ich war nie richtig unter Druck»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

Vierter Sieg für Lewis Hamilton auf dem Circuit Gilles Villeneuve, der WM-Leader war das ganze Rennen lang in Kontrolle des Rennens: «Ich liebe diese Strecke, ich liebe diese Stadt.»

Lewis Hamilton hat eine ganz besondere Beziehung zu Montreal: «Hier habe ich 2007 meine erste Pole erobert und dann gleich meinen ersten Sieg geholt, das werde ich nie vergessen. Es ist immer schön, nach Kanada zurück zu kommen, ich liebe diese Strecke, ich liebe diese Stadt, was für ein Wochenende!»

Über seinen vierten Sieg nach 2007, 2010 und 2012: «Mein Auto hatte etwas zu viel Untersteuern, aber so richtig unter Druck war ich eigentlich nie. Ich hatte noch ein paar Asse im Ärmel.»

«Ich habe das Rennen genossen, vor allem wegen der tollen Unterstützung, die ich hier immer habe. So viele Union Jacks! Ich bin happy, dass wir erneut hier gewonnen haben und dass ich wieder ganz oben stehe.»

Hamiltons Renningenieur Peter Bonnington managte Hamilton klug durchs Rennen. Während bei Nico Rosberg die Bremsen kritisch waren, machten sich die Mercedes-Strategen bei Hamilton eine Weile Sorgen um den Spritverbrauch. Der zweifache Weltmeister musste mehr als sonst sein Auto in die Ecken hineinrollen lassen, um sich Reserven aufzubauen, falls am Ende doch noch der grossen Angriff von Rosberg kommt. Aber der kam nicht.

Eine besondere Genugtuung spürt Hamilton aber nicht: «Ich bin nicht erleichtert, ich bin einfach happy fürs Team. Ich hatte ja in den letzten Rennen auch den Speed, um zu gewinnen. Und dann bin ich happy für meinen Renningenieur Peter, der wegen seines Vaters kein leichtes Wochenende hatte.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
» zum TV-Programm
7AT