Österreich-GP: Kommt auch Arnold Schwarzenegger?

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Mit seinem Überraschungsauftritt als Podest-Interviewer begeisterte Arnold Schwarzenegger beim Formel-1-Saisonauftakt. Nun soll ​er auch dem Red Bull Ring einen Besuch abstatten.

Als sich Arnold Schwarzenegger beim Saisonauftakt in Australien kurzfristig überreden liess, die Podest-Interviews zu führen, waren nicht nur die Fans vor Ort und vor den TV-Schirmen entzückt. Auch die Podeststürmer – allen voran Sieger und Formel-1-Champion Lewis Hamilton – freuten sich sichtlich über den prominenten Besuch des berühmten österreichischen Schauspielers.

Der «Terminator» soll nun Gerüchten zufolge auch in seiner Heimat dem GP-Zirkus einen Besuch abstatten, denn für das Rennwochenende hat der 67-Jährige einen Besuch bei seinem früheren Mentor Alfred Gerstl angekündigt.

Doch das ist nicht das einzige Highlight, das die Besucher am Red Bull Ring neben der Strecke erwartet, auch das musikalische Rahmenprogramm kann sich sehen lassen, wie der Freitagabend bewies. Nachdem Lewis Hamilton, Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo & Co. die ersten Trainings absolviert hatten, setzte in Spielberg eine Völkerwanderung zur Bühne vor die Tore der Rennstrecke ein.

Bei den Hitradio Ö3-Konzerten machten Tagträumer, Twin Atlantic und der Headliner des Tages, The Boss Hoss, mächtig Stimmung für 20.000 Fans. Auf den Campingplätzen ging die Party noch bis spät in die Nacht weiter.

Den Startschuss für die Formel-1-Konzerte in Spielberg gab am Freitag die österreichische Band Tagträumer. Die fünf Jungs sind seit ihrer Single «Sinn» auf dem besten Weg, den gesamten deutschsprachigen Raum zu erobern und haben für die Motorsport-Fans unter anderem «Brücken zum Mond» in den Abendhimmel hinausgesungen. Vor allem die Herzen des weiblichen Publikums sind reihenweise dahingeschmolzen. Unmittelbar danach sorgte eine Freestyle-MotoX-Show für Jubel auf dem Konzert-Gelände.

Hartgesottene Rocker in Spielberg

Das Red-Bull-Records-Quartett Twin Atlantic heizte die kühle Abendluft später ordentlich auf. Die Schotten, vor allem noch mit dem offiziellen Red-Bull-Stratos-Song «Free» in bester Erinnerung, zeigten, dass sie wissen, wie man mit Alternative-Rock richtig Stimmung macht. Zum krönenden Abschluss eines grossartigen Formel-1-Tages krachte es mit den Berliner Cowboys The Boss Hoss als Headliner der Ö3-Konzerte so richtig. Die Rocker liessen keine Wünsche offen und spielten alle grossen Hits, darunter natürlich auch «Don’t Gimme That». Dass der Refrain tausendfach zurückhallte, verstand sich von selbst, Forderungen nach Zugaben und die prompte Ausführung auch. Das Motto der Band – Hauptsache, es
bollert» – spürten die Fans bis in die letzten Reihen. Das Konzert-Areal bebte!

Mit den ersten drei Konzerten haben die Motorsport-Fans natürlich noch lange nicht genug. Weiter geht es am Samstagabend nach dem Qualifying der Königsklasse und den ersten Rennen der Partnerserien ab 17 Uhr am gleichen Ort. Bei den Projekt Spielberg Konzerten stehen Folkshilfe, The Baseballs und als Headliner Andreas Gabalier auf der Bühne.

Ausserdem werden zwischen 17:45 und 18:15 Uhr Formel-1-Stars auf dem Konzertgelände aufschlagen. Die Piloten von Mercedes, Ferrari und Red Bull Racing stehen bei einer Autogramm-Session den Besuchern auch für Erinnerungsfotos zur Verfügung. Wer diese Serie an Highlights nicht verpassen möchte, kann sich an den Tageskassen des Red Bull Rings noch Tickets sichern!

Viele Formel-1-Fans träumen davon, einen echten Rennanzug eines Stars der Königsklasse zu besitzen. Wem das nötige Kleingeld fehlt, um einen zu ersteigern, kann dank Red Bull Austria mit einem guten Schnappschuss und ein bisschen Glück einen gewinnen. Denn im Rahmen des Formel-1-Besuchs in der Steiermark wird ein Rennanzug von Daniel Ricciardo verlost.

Der Red Bull Racing-Star erklärt auf Facebook, wie's geht: «Postet einfach ein Foto von eurem Lieblingsmoment beim Österreich-GP auf Instagram, und vergesst nicht, auch #AustrianGP und @RedBullAustria anzumerken. Inhaltlich sind euch keine Grenzen gesetzt, viel Glück!»

Projekt Spielberg-Konzerte, Samstag, 20. Juni 2015

17:00 Uhr Einlass
17:00 – 18:30 Uhr DJ Warm-Up
18:30 – 19:00 Uhr Folkshilfe
19:00 – 19:15 Uhr Red Bull Skydive Team
19:30 – 20:30 Uhr The Baseballs
21:00 – 22:30 Uhr Andreas Gabalier

Tickets an den Tageskassen erhältlich:
Samstag, 20. Juni: 08:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 21. Juni: 08:00 – 14:00 Uhr

Die Hauptkasse, direkt an der Einfahrt zum Red Bull Ring, hat am Samstag, 20. Juni, zusätzlich bis 21:00 Uhr geöffnet. Alle Informationen zum Formel-1-Programm 2015 am Red Bull Ring sind Online zu finden.

Der Österreich-GP im TV

Samstag, 20. Juni 2015
0.00: Sky Sport 2 – 1. freies Training
1.30: Sky Sport 2 – 2. freies Training
3.00: Sky Sport 2 – 1. freies Training
4.30: Sky Sport 2 – 2. freies Training
6.30: Sky Sport 1 – 2. freies Training
7.55: Sky Sport 1 – 1. freies Training
9.25: Sky Sport 1 – 2. freies Training
10.25: ORF1 – News
10.55: ORF1 – 3. freies Training
10.55 Sky Sport 1 – 3. freies Training
12.20: ORF1 – News
12.45: Sky Sport 1 – 3. freies Training
13.00: RTL – Highlights 3. freies Training
13.05: ORF1 – News
13.45: RTL – Qualifying
13.5o: Sky Sport 1 – Qualifying
13.55: ORF1 – Qualifying
13.55: SRF2 – Qualifying
17.00: Sky Sport 1 – Qualifying
19.00: Sky Sport 1 – Qualifying
20.30: Sky Sport 2 – Qualifying
23.30: Sky Sport 2 – Qualifying
18.35: ORF1 – News
20.30: Sport1 – Highlights Qualifying

Sonntag, 21. Juni 2015
2.30: Sky Sport 2 – Qualifying
5.30: Sky Sport 1 – Qualifying
9.00: Sky Sport 1 – Qualifying
11.25: ORF1 – Jochen Rindt lebt
12.20: ORF1 – News
12.30: Sky Sport 1 – Vorberichte
13.00: RTL – Rennen
13.25: ORF1 – Rennen
13.30: SRF2 – Rennen
13.55: Sky Sport 1 – Rennen
16.00: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
16.00: ORF1 – Analyse
16.30: Sky Sport 1 – Rennen
16.45: ORF1 – Das war Spielberg 2015
19.00: Sky Sport 1 – Rennen
19.30: Sport1 – Rennen
21.00: Sky Sport 2 – Rennen
3.40: ORF1 – Rennen

Montag, 22. Juni 2015
5.10: ORF1 – Highlights
19.30: Sky Sport 2 – Rennen

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE