Nico Rosberg – Lewis Hamilton: Quali-Manko ein Rätsel

Von Mathias Brunner
Formel 1
Nico Rosberg

Nico Rosberg

​Mercedes-Pilot Nico Rosberg weiss nicht, wieso er in den Abschlusstrainings gegen Lewis Hamilton verliert. Und er steht in der WM-Zwischenwertung mit dem Rücken zur Wand.

Nico, kannst du uns bitte den letzten Stand geben, was dein Motorenkontingent betrifft?

Ja – wir haben heute Donnerstag jenen Motor angelassen, den wir in Monza nach dem dritten Training ausbauen mussten, weil es ein Problem gegeben hatte. (Verunreinigung mit Kühlflüssigkeit nach einem Leck am Kühler, M.B.) Für hier ab dem ersten freien Training morgen erhalten ich einen komplett neuen Motor, es ist mein vierter des Jahres, der ist technisch von jenem Evo-Stand, den wir in Italien eingeführt hatten. Wir prüfen dann weiter in Japan, ob der in Monza verwendete Motor nochmals in Rennen zum Einsatz kommen kann. Das steht noch nicht fest. Falls das nicht der Fall sein sollte, muss ich einen fünften Motor verwenden, was natürlich nicht wünschenswert wäre.

Du hast in Monza ziemlich viel Boden auf Lewis Hamilton verloren. Wie siehst du selber deine WM-Chancen?

Es stimmt, dass sich meine Chancen in Italien nicht verbessert haben. Aber es gibt nun zwei Möglichkeiten – entweder du glaubst noch an den WM-Titel oder eben nicht. Und ich habe beschlossen: Ich glaube daran, dass ich das noch drehen kann. Besonders in diesem Sport kann in sieben Rennen viel passieren.

Siehst du dich weniger unter Druck, weil du weniger zu verlieren hast?

Nein, das sehe ich nicht so, weil der Druck darin besteht, Weltmeister werden zu wollen. Vor einem Jahr kam ich mit 21 Punkten oder so Vorsprung nach Singapur, jetzt liege ich um 53 zurück. Ich wäre schon lieber in der Ausgangslage vom vergangenen Jahr!

Ändert sich die Art und Weise, wie du im Rennen vorgehen willst?

Noch nicht, nein.

Was erwartest du generell für Singapur?

Ich mag grundsätzlich Strassenrennen, hier ist es es oft gut gelaufen. Also gehe ich von einem starken Wochenende aus. Ich erwarte gleichzeitig auch einige Überraschungen – etwa durch Red Bull Racing, die auch in Ungarn sehr schnell waren. Und in den Kurven von Belgien. Auch mit Ferrari ist zu rechnen.

Es fällt auf, dass du im vergangenen Jahr in den Abschlusstrainings ganz stark warst, in diesem Jahr fährt Lewis von Pole zu Pole. Wie kommt das?

Ich verstehe es selber nicht. In den Rennen bin ich stärker geworden. Damit bin ich zufrieden. Aber wieso ich in dieser Saison in den Qualifyings den Kürzeren zieht, ist mir ein Rätsel. Letztes Jahr war ich echt schnell. Dieses Jahr bin ich noch immer schnell, aber selbst wenn ich finde, meine Runde war wirklich gut, komme ich zurück, und Lewis hat ein oder zwei Zehntel gefunden. Ich bin sicher nicht langsamer geworden. Ich bekomme auch die Runden auf den Punkt.

Sieht man das nicht auf der Datenaufzeichnung?

Da gibt es keinen speziellen Punkt, das ist generell so.

Macht einen das nicht wahnsinnig?

Ich würde das so nicht sagen, aber es ist schon schwer zu akzeptieren.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 28.10., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 28.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 28.10., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 28.10., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
14DE