Sotschi-GP: Rosberg out – Crash von Grosjean!

Von Mathias Brunner
Formel 1
Nico Rosberg: WM-Titel adieu?

Nico Rosberg: WM-Titel adieu?

​Rabenschwarzes Pech für Nico Rosberg: Kurz nach dem Start zum Sotschi-GP berichtete der Deutsche über Funk von einem Gaspedal, das steckenbleibt. Der Deutsche gibt auf.

Ist das ein Steilpass für Lewis Hamilton zum zweiten WM-Titel in Folge? Nico Rosbergs Silberpfeil steht nach wenigen Runden an der Box. Der Deutsche hatte über Funk berichtet, dass das Gaspedal nicht gleichmässig arbeitet – ging er vom Gas, war schon Schub da, wollte er Gas geben, kam der Schub zeitverzögert.

«Du musst dich dem Problem anpassen», sagte Rosberg-Ingenieur Tony Ross am Funk. Dann aber stand Nico schon an der Box.

Sollte Hamilton gewinnen, würde sich sein Vorsprung auf Rosberg auf 73 Punkte erhöhen, in den letzten vier Rennen gibt es aber nur noch 100 Punkte zu gewinnen.

Mercedes vermutet, dass es sich um einen gebrochenen Gaspedaldämpfer handelt.

Nico: «Das Pedal kam mir immer weiter entgegen, ich musste das Bein zurückziehen, aber der Raum ist begrenzt, da stosse ich im Cockpit mit dem Knie am Instrumententräger an. Das alles hat während der ersten Safety-Car-Phase begonnen. Die WM? Daran denke ich nicht. Jetzt bin ich einfach enttäuscht. An den Titel denke ich dann wieder morgen.»

Ebenfalls schon aus dem Sotschi-GP raus: Nico Hülkenberg, der sich nach Kurve 2 gedreht hatte, und Marcus Ericsson, der eine Kollision mit dem Force India nicht verhindern konnte.

Ein Opfer dieser Aktion auch Max Verstappen, der mit einem Platten an die Box humpelte.

Schreck dann in Runde 12: Hässlicher Unfall von Romain Grosjean, erneut Safety-Car-Phase, zum Glück ist der Genfer unverletzt.

Der Lotus-Fahrer hatte in der langen Kurve 3 seinen Wagen aus der Kontrolle verloren und krachte heftig in die TecPro-Barrieren. Die mussten repariert werden, daher eine längere Safety-Car-Phase.

Grosjean hat das Pistenkrankenhaus schon wieder verlassen und ist in Ordnung: «Als mir der Wagen aus der Kontrolle entglitt, habe ich die Armen vor der Brust verschränkt, die Augen geschlossen und gedacht – das wird jetzt wehtun.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE