Lauda: Mercedes braucht zweiten Topfahrer

Von Peter Hesseler
Formel 1
Lauda warnt Mercedes vor starken Gegnern

Lauda warnt Mercedes vor starken Gegnern

Der dreimalige Weltmeister sieht das neue Stuttgarter Werksteam unter Druck der starken Aufgebote von Ferrari, McLaren und Red Bull Racing.

Der ehemalige Weltmister Niki Lauda empfiehlt dem neuen Team Mercedes Grand Prix, seinen zweiten Fahrer sehr sorgfältig auszuwählen: «Die Konkurrenz ist erstklassig besetzt», sagt der Österreicher, «Die Aufgebote von Ferrari mit Alonso und Massa und McLaren mit Button und Hamilton werden sehr stark sein, und die Red Bull-Fahrer Vettel und Webber haben sich auch nichts geschenkt. Deshalb ist es nun wichtig, den Platz neben Nico Rosberg sehr sorgsam zu vergeben.»

Gleichzeitig glaubt Lauda nicht, dass noch Topfahrer auf dem Markt sind, was Nick Heidfeld nicht so gerne hören wird. Auch zweifelt er an einem Comeback Michael Schumachers.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 23.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 23.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 23.11., 21:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 23.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 23.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE