Pascal Wehrlein: 2016 bei Manor drei Stallgefährten?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Mercedes-Schützling Pascal Wehrlein

Mercedes-Schützling Pascal Wehrlein

​Der Rennstall Manor Racing liebäugelt mit einer ungewöhnlichen Lösung und will 2016 nicht zwei Fahrer einsetzen, sondern gleich deren vier!

Das Formel-1-Reglement besagt: Ein Rennstall darf pro Jahr maximal vier Fahrer einsetzen. Möglicherweise schöpft Manor Racing diese Regel voll aus. Denn auf die Frage, wer Stallgefährte von Mercedes-Zögling Pascal Wehrlein wird, kommen die Briten auf eine ungewöhnliche Lösung, wie die finnische Ilta Sanomat herausgefunden haben will – es handelt sich bei Wehrleins 2016er Partner nicht um Alexander Rossi, Rio Haryanto oder Will Stevens, sondern um alle drei!

Während Wehrlein für sämtliche Grands Prix eingeplant ist, sollen sich der US-Amerikaner, der Indonesier und der Engländer das andere Auto teilen, zu je sieben WM-Läufen.

Haryanto soll die Saison beginnen und später – logischerweise – bei den asiatischen Rennen wieder zum Einsatz kommen (die komplette Liste aller 2016er Grands Prix finden Sie unten).
Alexander Rossi soll in Nord- und Südamerika fahren, Will Stevens vorwiegend in Europa.

Durch diese ungewöhnliche Massnahme soll mehr Geld in die Manor-Kasse kommen: Angeblich will jeder der drei genannten Piloten rund fünf Millionen Euro einzahlen.

Der Spanier Roberto Merhi, der 2015 für Manor fuhr, scheint mangels Sponsoren aus dem Rennen zu sein.

Die wichtigsten Termine

Präsentationen/Roll-out
17. Februar: Red Bull Racing (in London, Team-Farben)
19. Februar: Präsentation Ferrari (im Internet, vom Team unbestätigt)
21. Februar: Präsentation McLaren-Honda (Ort unklar)
21. Februar: Roll-out und Filmtag Ferrari (Circuit de Barcelona-Catalunya)
21. Februar: Roll-out und Filmtag HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Williams (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Manor (Circuit de Barcelona-Catalunya)
29. Februar: Präsentation Toro Rosso (Circuit de Barcelona-Catalunya)
1. März: Neuer Sauber (Circuit de Barcelona-Catalunya)

Formel-1-Wintertests
22.–25. Februar: Spanien (Barcelona)
1.–4. März: Spanien (Barcelona)

Formel-1-WM
20. März: Australien (Melbourne)
3. April: Bahrain (Sakhir)
17. April: China (Shanghai)
1. Mai: Russland (Sotschi)
15. Mai: Spanien (Barcelona)
29. Mai: Monaco (Monte Carlo)
12. Juni: Kanada (Montreal)
19. Juni: Aserbaidschan (Baku) *
3. Juli: Österreich (Spielberg)
10. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
24. Juli: Ungarn (Budapest)
31. Juli: Deutschland (Hockenheim)
28. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
4. September: Italien (Monza)
18. September: Singapur
2. Oktober: Malaysia (Sepang)
9. Oktober: Suzuka (Japan)
23. Oktober: USA (Austin) **
30. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
13. November: Brasilien (Sao Paulo)
27. November: Abu Dhabi (Insel Yas)
* Strecke noch nicht homologiert
** Finanzierung noch nicht gesichert

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Di. 27.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 13:40, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 27.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 15:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 27.10., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 27.10., 16:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 27.10., 17:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
» zum TV-Programm
6DE