Formel 1: Ralf Schumacher outet sich

Toto Wolff: «Lewis Hamilton steckt das weg»

Von Vanessa Georgoulas
Toto Wolff: «Es war vorne ein normaler Rennunfall, bei dem Sebastian in der Mitte einklemmt war»

Toto Wolff: «Es war vorne ein normaler Rennunfall, bei dem Sebastian in der Mitte einklemmt war»

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff freut sich mit seinem Schützling Nico Rosberg über den Sieg im China-GP. Den Unfall von Lewis Hamilton sieht er als normalen Zwischenfall an.

Für Toto Wolff verlief der China-GP nur zu 50 Prozent nach Wunsch. Der Mercedes-Motorsportdirektor durfte sich über den dritten Saisonsieg von Nico Rosberg freuen. Er musste aber auch mitansehen, wie Lewis Hamilton am Start indirekt Opfer des Ferrari-Unfalls zwischen Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen wurde.

Wolff erklärte hinterher: «Es war vorne ein normaler Rennunfall, bei dem Sebastian in der Mitte einklemmt war. Und hinten hat ein Sauber versucht, Räikkönen auszuweichen und hat Lewis abgeräumt. Da war es dann vorbei. Der Frontflügel steckte unter dem Auto und hat so das ganze Leitblech und den Unterboden derart zerstört, dass die Downforce beeinträchtigt war.»

Dass Mercedes den Weltmeister daraufhin gleich drei Mal an die Box holte, erklärt der Wiener folgendermassen: «Da war viel Hirnschmalz gefragt, weil wir versucht haben, ein beschädigtes Auto zu kompensieren. Beim extra-weichen Reifen haben wir innerhalb der Safety-Car-Phase gewechselt und wieder runtergenommen, um hinten raus ein paar Optionen mehr zu haben.»

Hamilton kämpfte sich in der Folge bis auf den siebten Platz vor, dennoch sein Rückstand im WM-Kampf auf stattliche 36 Punkte. Wolff weiss aber: «Wir haben noch ein paar Rennen vor uns und ich weiss, dass Lewis mental stark ist. Deshalb mache ich mir keine Sorgen um ihn.»

Freuen durfte Wolff sich dafür mit Sieger Rosberg: «Das war absolut fehlerfrei! Er ist gut vom Start weggekommen, hat sich aus dem Ganzen rausgehalten, was dahinter abgegangen ist. Er hat es sauber und mit der richtigen Pace nach Hause gefahren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 15.07., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 15.07., 21:45, ORF Sport+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Mo. 15.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 15.07., 22:45, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo. 15.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 15.07., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 16.07., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di. 16.07., 01:45, ORF Sport+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 16.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 16.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
12