Lewis Hamilton nach Malaysia-Pole: Aufgabe einfacher

Von Mathias Brunner
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​57. Pole-Position für Formel-1-Champion Lewis Hamilton im Abschlusstraining zum Grossen Preis von Malaysia in Sepang. Der Engländer sagt: «Der neue Belag macht unsere Aufgabe einfacher.»

Lewis Hamilton hat in Malaysia alles richtig gemacht: Seit Freitagnachmittag ist Lewis Hamilton der schnellste Mann auf dem Sepang International Circuit – Bestzeit im zweiten und dritten freien Training und dann in allen Quali-Segmenten, besser geht es fast nicht.

Der Mercedes-Star hat damit in der Formel 1 seine 57. Pole-Position erzielt, seine vierte in Sepang nach 2012, 2014 und 2015, seine achte in dieser Saison (nach Australien, Bahrain, Spanien, Kanada, Österreich und Grossbritannien). Im internen Quali-Duell mit Nico führt er nun mit 8:7.

«Nie in dieser Saison hat sich der Wagen besser angefühlt», schwärmt der dreifache Formel-1-Champion danach von seinem Silberpfeil. «Der Wagen lag traumhaft, ich konnte das Fahren richtig geniessen. Ich hätte vielleicht noch schneller fahren können, aber mit dem zweiten Reifensatz machte ich einen Fehler.»

Die Pole-Position ist schön, aber kaufen kann sich der Engländer dafür nichts: «Klar habe ich die Gegner im Auge. Die Dauerläufe unserer Rivalen sind stark gewesen. Aber wenn die Verhältnisse normal sind, dann sollten wir für den Grand Prix gut aufgestellt sein.»

Hamilton erwartet kein Reifenchaos: «Die neue Piste ist weniger wellig. Normalerweise finde ich es gut, wenn eine Strecke Buckel hat, weil das auf Charakter hindeutet. Aber der frische Belag hier macht das Fahren angenehmer, vor allem jedoch ist er besser für die Reifen. Du rutschst weniger, also ist der Reifenverschleiss niedriger.»

Zur nach aussen hängenden Kurve 15, die einige Fahrer heftig kritisiert haben, meint der Brite: «Also ich finde die Pistenführung jetzt nicht dramatisch anders als sonst. Die Kurve war schon vorher schwierig, jetzt musst du halt eine leicht andere Linie wählen, das ist alles.»

Das grosse Fragezeichen für Lewis Hamilton: Wird er endlich wieder einmal brauchbar zu einem Grand Prix starten?

Lewis meint: «Die Kupplung ist die gleiche wie immer. Wir versuchen einfach, sie besser zu verstehen. Nico Rosberg hat das zuletzt besser geschafft als ich. Aber das kann sich ändern.»

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Dort finden Sie News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 01.07., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 01.07., 18:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 01.07., 18:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 01.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 01.07., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 01.07., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
  • Fr.. 01.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 01.07., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 01.07., 22:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 01.07., 22:02, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
» zum TV-Programm
3AT