Audi e-tron FE06 trifft erstmals auf Konkurrenten

Von Rob La Salle
Formel E
Lucas di Grassi und Daniel Abt

Lucas di Grassi und Daniel Abt

In Valencia trifft der neue Audi e-tron FE06 erstmals auf seine Konkurrenten: Noch bis Freitag testen alle zwölf Teams gemeinsam, bevor die neue Saison am 22. und 23. November in Diriyah (Saudi-Arabien) beginnt.

Die Sommerpause der Formel E ist vorbei: In dieser Woche testen Daniel Abt und Lucas di Grassi zum ersten und einzigen Mal vor der Saison gemeinsam mit den anderen Teams und Fahrern.

Dabei zeigt das Duo auch erstmals seine beiden Rennautos Audi e-tron FE06 im endgültigen Design mit den Startnummern #11 (di Grassi) und #66 (Abt). Der Deutsche erhält als zusätzliches Unterscheidungsmerkmal neon-orange Rückspiegel.

Mit zwölf Teams, 24 Fahrern und insgesamt zehn Herstellern – darunter die vier deutschen Premiummarken Audi, BMW, Porsche und Mercedes – erwartet die Fans die wohl spannendste Saison aller Zeiten. Als Gründungsmitglied der Formel E stellt sich Audi Sport ABT Schaeffler den alten und neuen Konkurrenten mit einem bewährten Duo: Daniel Abt und Lucas di Grassi haben als einzige Fahrer alle bisherigen Rennen der Formel E in einem Team bestritten und gehen gemeinsam in die sechste Saison.

«Diese Konstanz und die eingespielte Zusammenarbeit innerhalb unserer Mannschaft sind unsere großen Stärken in einer so dynamischen und lebhaften Meisterschaft wie der Formel E», sagt Teamchef Allan McNish.

Neben Action auf der Rennstrecke am Dienstag, Mittwoch und Freitag dieser Woche haben Abt und di Grassi auch am Donnerstag volles Programm: Während des Medientags werden alle offiziellen Fotos und Videos aufgenommen, mit denen die Piloten dann auf Plakaten, den Social-Media-Kanälen der Formel E und während der Fernsehübertragungen präsentiert werden.

Nach dem Test in Valencia und dem Abschluss der Vorbereitungen werden die beiden Audi e-tron FE06 sowie sämtliche Ausrüstung Anfang November versandfertig gemacht.

Erste Klarheit über die wahren Kräfteverhältnisse gibt der Auftakt in Diriyah (Saudi-Arabien): Am 22. und 23. November werden dort die ersten beiden Rennen ausgetragen, bevor die Formel E dann bis Ende Juli 2020 auf ihre Welttournee mit zwölf weiteren Rennen auf fünf Kontinenten geht.


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 18:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mi. 05.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 05.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 18:55, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Mi. 05.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 05.08., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 05.08., 19:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mi. 05.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 05.08., 20:35, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm
22