Auch Loppersum und Mulmshorn fahren B-Masters 2017

Von Rudi Hagen
Grasbahn
B-Gespanne können auch interessanten Sport bieten

B-Gespanne können auch interessanten Sport bieten

Das Nationale Gespann-Masters wird in der kommenden Saison auf sechs verschiedenen Rennstrecken gefahren. Zu den vier feststehenden Veranstaltern kamen jetzt zwei weitere hinzu.

Was Maik Mennesclou schon vor zwei Wochen gegenüber SPEEDWEEK.com verriet, wurde jetzt Wirklichkeit. «Neben den schon bekannten vier sicheren Zusagen aus Angenrod, Heringen, Nidda und Leipzig sagten nun auch noch die Clubs in Loppersum und Melsungen zu», freut sich der 41-Jährige.

Der Auftakt zum Nationalen Gespann-Masters erfolgt am Samstag, den 10. Juni in Loppersum. «Die Niederländer haben sich sehr um uns bemüht und wollen die Gespanne im Rahmen ihres Internationalen Grasbahnrennens gerne bei sich fahren lassen», sagt Mennesclou, der mit seiner Frau Juliane Schwarz und Mario «Locke» Siebert für die Rennserie der deutschen B-Gespanne verantwortlich zeichnet.

Am 1. und 2. Juli geht es beim MSC Mulmshorn in die zweite Runde, die dritte folgt am 22. und 23. Juli in Angenrod. Runde 4 ist am 12. und 13. August in Heringen «am Fuß der weißen Berge» und das vorletzte Rennen wird am 9. und 10. September in Nidda ausgerichtet.

Der Abschluss des Nationalen Gespann-Masters ist für den 23. September terminiert. Austragungsort ist wie 2016 das Motodrom am Cottaweg in Leipzig, verantwortlich zeichnet hier der MC Post Leipzig.

15 Teams haben sich für das Masters fest angemeldet. Am 1. April werden alle Teams in Neuenknick im Zeittraining um die Einteilung der Startplätze in der Gespannserie fahren.

Termine Nationales Gespann-Masters 2017:

Rennen 1: 10. Juni in Loppersum (NL)
Rennen 2: 1./2. Juli in Mulmshorn
Rennen 3: 22./23. Juli in Angenrod
Rennen 4: 12./13. August in Heringen
Rennen 5: 9./10. September in Nidda
Rennen 6: 23. September in Leipzig

Starterfeld Nationales Gespann-Masters 2017:

1. Horn/Pfaff
2. Bischoff/Siebert
3. Poppe/Weick,
4. Kempa/tba
5. Zeiler/Berndt
6. Zwetsch/Caric
7. Kolb/Pierick,
8. Klaas/Much
9. Nicole Standke/Jenny Plehn
10. Fischer/Mende
11. Rösler/Rösler
12. Diehr/Hölper
13. Schreiner/Schreiner
14. Hermanns/Herbst
15. Möller/Schliter

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm