Andrew Appleton eroberte die «Goldene Lullusglocke»

Von Susi Weber
Grasbahn
Die Top-3 von Bad Hersfeld: Stephan Katt, Andrew Appleton und Marcel Dachs

Die Top-3 von Bad Hersfeld: Stephan Katt, Andrew Appleton und Marcel Dachs

In Bestform präsentierte sich Andrew Appleton beim Grasbahnrennen in Bad Hersfeld. Hinter dem Engländer wurde es eng, Stephan Katt und Marcel Dachs blieben letztlich vor der Konkurrenz.

Ob Innen- oder Außenbahn: An Andrew Appleton führte beim 13. Flutlicht-Grasbahnrennen in Bad Hersfeld kein Weg vorbei. Dahinter entfachte sich ein heftiger Kampf um die Plätze, in den Stephan Katt, Marcel Dachs, Jörg Tebbe, Christian Hülshorst und David Pfeffer involviert waren.

Katts Hoffnungen auf den Sieg schwanden abrupt in seinem zweiten Vorlauf mit einem technischen Problem. «Ich konnte erst nicht in den zweiten Gang schalten, dann sprang er raus.» Tebbe arbeitete sich solide mit zwei dritten Rängen und einem Laufsieg, Dachs und Hülshorst mit jeweils zwei zweiten Plätzen und einem dritten Platz ins Finale vor. Aufgrund der schlechteren Majorität der Plätze nichts ins Finale kam Pfeffer, der – punktgleich mit Katt – im Lauf der fünf Besten zuschauen musste.

Im Endlauf war es erneut Appleton, der vom Start weg davonzog. Hülshorsts Ambitionen Katt nachzujagen, endeten Mitte der Zielkurve in der ersten Runde im Außengrün. Zwar stieg der Lüdinghauser wieder auf, wurde aber wegen Verlassens der Bahn disqualifiziert. Hinter Appleton und Katt kamen Dachs und Tebbe ins Ziel und sorgten damit auch für die Reihenfolge auf dem Podest.

Ergebnisse Grasbahn Bad Hersfeld/D:

I-Solo: 1. Andrew Appleton, GB, 20 Punkte. 2. Stephan Katt, D, 14. 3. Marcel Dachs, D, 14. 4. Jörg Tebbe, D, 13. 5. Christian Hülshorst, D, 11. 6. David Pfeffer, D, 10. 7. Jens Benneker, D, 7. 8. Dave Mears, GB, 6. 9. Lars Zandvliet, NL, 5. 10. Marcel Sebastian, D, 4.

B-Solo: 1. Mario Niedermayer, 18 Punkte. 2. Dennis Helfer 16. 3. Julian Bielmeier 13. 4. Sebastian Trapp 9. 5. Robert Grichtmaier 4.

B-Seitenwagen: 1. Nicole Standke/Kim Kempa, 12 Punkte. 2. Jan Kempa/Dennis Pollrich 8. 3. Andre Schönig/Linda Frohbös 3. 4. Jens Voss/Günther Schaper 1.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
16