ADAC Goldhelm Rastede: Matthias Kröger siegt!

Von Ingo Lange
Matthias Kröger (8) gewann den Goldhelm und das Rennen

Matthias Kröger (8) gewann den Goldhelm und das Rennen

Ende Mai drohte Matthias Kröger nach seinem Crash in Scheeßel das Karriereende, inzwischen fährt der 45-Jährige wieder in Bestform, wie sein Sieg beim Grasbahnrennen in Rastede beweist.

Matthias Kröger war der Mann des Tages in Rastede. Nach seinem Sturz in Scheeßel hatte der Veranstalter in Rastede Kröger gar nicht berücksichtigt. Matten meldete sich aber drei Wochen vor der Veranstaltung und bekundete Interesse in Rastede zu starten. Durch die Absage von Markus Eibl nach seinem Sturz in Willing kam er doch noch ins Feld, genauso wie Glen Phillips, der am Samstagabend auf dem Rückweg von Marienbad als Ersatz für Sjoerd Rozenberg verpflichtet wurde.

Im Goldhelm-Lauf setzte sich Kröger gleich zu Beginn an die Spitze, gefolgt von Martin Smolinski und Glen Phillips. Diese Reihenfolge blieb bis zum Zielstrich, damit sicherte sich der 45-Jährige den Goldhelm des ADAC.

Im Rennen, das mit jeweils drei Vorläufen zwei Semifinale und Finale gefahren wurde, zeigte Enrico Janoschka nach seinem Einsatz am Freitag in Staphorst und am Samstag in Marienbad, wer die Bahn in Rastede im Griff hat. Mit Maximum von 15 Punkten zog er ins Halbfinale ein, gefolgt von Kröger (13 Punkte) und Glen Phillips, Jörg Tebbe, Andrew Appleton und Martin Smolinski mit jeweils 12 Punkten.

Smolinski, der auch aus Marienbad anreiste, musste nach einer Vollsperrung drei Stunden auf der Autobahn verbringen, zeigte bei seinem ersten Einsatz in Rastede eine überzeugende Leistung, denn auch er startete mit zwei Laufsiegen. In seinem dritten Vorlauf haderte er mit seiner Technik und konnte nur zwei Punkte erfahren. Im Halbfinale verhaute er den Start, brachte nur einen Punkt ins Ziel und verpasste damit den Einzug ins Finale.

Im ersten Halbfinale musste sich Janoschka Tebbe beugen, während Kröger sein Halbfinale gewann. Damit war der Punktestand nach den Halbfinales: Janoschka 19, Kröger 18, Tebbe 17 und Phillips 15.

Im Finale ließ Kröger nichts anbrennen und sicherte sich vom Start weg den ersten Platz, gefolgt von Phillips und Janoschka. Tebbe hatte im Endlauf nicht den besten Start, konnte nur einen Punkt schreiben und fiel damit auf den vierten Gesamtplatz zurück.

Dadurch, dass Janoschka keinen Weg an Phillips vorbei fand, musste er sich mit dem zweiten Gesamtplatz zufriedengeben, der Tagessieg ging an den überglücklichen Matthias Kröger.

Ergebnisse Grasbahn Rastede/D:

Solo
1. Matthias Kröger (D)
2. Enrico Janoschka (D)
3. Glen Phillips (GB)
4. Jörg Tebbe (D)
5. Andrew Appleton (GB)
6. Martin Smolinski (D)
7. Bernd Diener (D)
8. Stephan Katt (D)
9. Mitch Godden (GB)
10. Christian Hülshorst (D)
11. Dave Mears (GB)
12. Bernd Dinklage (D)
13. Jens Benneker (D)
14. Henry van der Stehen (NL)
15. Lars Zandvliet (NL)

Seitenwagen
1. Markus Brandhofer / Tim Scheunemann
2. Marco Hundsrucker / Corina Günthör
3. Karl Keil / Christian Schädler
4. Achim San Milan / Rafael San Milan
5. Wilfred Detz / Steffan Veldhuisen
6. Joshua Goodwin / Liam Brown
7. Tony Cook / Paul Smith
8. Waldemar Guggemos / Patrick Lepnick
9. Rob Heath / Sam Heath
10. Arne Jasper / Christoph Schwaß

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 29.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 29.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy 2021
  • Mo.. 29.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo.. 29.11., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 29.11., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 29.11., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 29.11., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 29.11., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 22:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
» zum TV-Programm
7DE