Bahnpokalsieger Kai Dorenkamp: «Erstmal Fuß fassen»

Von Rudi Hagen
Grasbahn
Kai Dorenkamp (1) will weiter voran kommen

Kai Dorenkamp (1) will weiter voran kommen

Kai Dorenkamp will versuchen, 2016 in der Internationalen Lizenzklasse Fuß zu fassen. Der Osnabrücker hat sich gut auf die neue Saison vorbereitet.

Das war ein recht erfolgreiches Jahr für Kai Dorenkamp. Der 24-Jährige vom MSC Wagenfeld holte sich 2015 den Bahnpokal und absolvierte auch schon einige Rennen in der Internationalen Klasse.

«Ja, über die Saison 2015 kann ich nicht nörgeln», schmunzelte der Osnabrücker im Gespräch mit SPEEDWEEK.com, «ich war zwar nur Dritter der Norddeutschen Bahnmeisterschaft, aber das auch deswegen, weil ich weniger Rennen in dieser Klasse hatte als andere, da ich schon in der obersten Klasse starten konnte.»

Besonders freute sich Kai Dorenkamp über seinen Triumph beim Bahnpokal: « Der Gewinn des Bahnpokals bei mir zuhause in Osnabrück war natürlich super. Da war nicht nur meine Familie da, sondern auch viele Freunde und auch Studienkollegen.»

In der I-Lizenzklasse wird aber Niemandem etwas geschenkt, das weiß auch Dorenkamp: «Natürlich will ich jetzt erstmal versuchen, bei den Großen Fuß zu fassen. Meine Ziele sind, in der NBM weiter nach vorne zu kommen, meine Platzierung bei der Deutschen Meisterschaft zu verbessern und die Qualifikationsrunden zur WM in St. Macaire und zur EM in Mulmshorn zu überstehen.»

Vorbereitet hat sich der Student der Uni Osnabrück über den Winter gut. «Ich habe viel für meine Fitness getan. Alle zwei Tage war Training angesagt und dann habe ich auch noch zusätzlich viel Squash mit meiner Freundin gespielt.»

Und dann war Kai Dorenkamp den Winter über zudem auf den Motorradmessen in Hamburg und Oldenburg unterwegs und hat dort für den Bahnsport geworben.

Am 26. März nimmt der I-Lizenz-Neuling die Trainingsmöglichkeit beim MSC Wagenfeld wahr und am Ostermontag ist er auch beim Saisonstart im niederländischen Balkbrug dabei.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 21.01., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Do. 21.01., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 10:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do. 21.01., 11:00, OKTO
    Mulatschag
  • Do. 21.01., 12:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 21.01., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 21.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE