Wittstock: Franc siegt, Dilger und Katt qualifiziert

Von Rudi Hagen
Grasbahn-EM
Josef Franc (Mitte) gewann in Wittstock vor Mathieu Trésarrieu und Dimitri Bergé

Josef Franc (Mitte) gewann in Wittstock vor Mathieu Trésarrieu und Dimitri Bergé

Mit Max Dilger und Stephan Katt haben sich zwei Deutsche in Wittstock für das EM-Finale in Tayac qualifiziert. Jörg Tebbe schied als Elfter aus. Der Tscheche Josef Franc siegte verdient.

Für das Finale der Grasbahn-Europameisterschaft der Solisten am 7. Juli in Tayac (F) haben sich drei deutsche Fahrer qualifiziert. Nachdem sich Christian Hülshorst vom AMSC Lüdinghausen schon vor Wochen in Swingfield (GB) die Finalteilnahme gesichert hatte, konnten jetzt Max Dilger aus Lahr und der Neuwittenbeker Stephan Katt beim zweiten Semifinale in Wittstock/Dosse nachziehen.

Die Konkurrenz auf der Speedwaybahn in Wittstock war sehr hochkarätig besetzt. Mit Langbahn-Weltmeister Mathieu Trésarrieu (F), Stephan Katt (D), Richard Hall (GB), Max Dilger (D), Romano Hummel (NL), Jerome Lespinasse (F), Dimitri Bergé (F) und Josef Franc (CZ) waren gleich acht aktuelle Piloten aus der diesjährigen Langbahn-WM am Start.

Nach den vier Vorläufen führte Franc mit 19 Punkten vor Bergé, dem starken Stephane Trésarrieu (18), Youngster Romano Hummel (16), Weltmeister Mathieu Trésarrieu (15) und Max Dilger (14) aus Lahr. Stephan Katt blieb mit zehn Zählern etwas unter seinen Möglichkeiten.

Nachdem Franc und Bergé schon für das A-Finale qualifiziert waren, mussten Dilger und Katt ins B-Finale. Mathieu Trésarrieu gewann hier vor Dilger, beide rutschten durch ins A-Finale. Katt wurde hinter dem Niederländer Henry van der Steen Vierter und belegte in der Endabrechnung Platz 8. Das reichte für die EM-Teilnahme in Tayac. Jörg Tebbe aus Dohren gewann das C-Finale, schied aber mit Platz 11 aus.

Ergebnisse Grasbahn-EM Semi 2 Wittstock (D):

Qualifiziert für das Finale in Tayac (F): 1. Josef Franc (CZ), 19 Vorlaufpunkte. 2. Mathieu Tréssarieu (F), 15. 3. Dimitri Bergé (F), 18. 4. Romano Hummel (NL), 16. 5. Max Dilger (D), 14. 6. Stephane Trésarrieu (F), 18. 7. Henry van der Steen (NL), 11. 8. Stephan Katt (D, 10. 9. Hynek Stichauer (CZ), 13. Reserve: 10. Richard Hall (GB), 8.
Ausgeschieden: 11. Jörg Tebbe (D), 8. 12. Anders Mellgren (S), 5. 13. Andreas Bergstrom (S), 7. 14. Dave Meijerink (NL), 6. 15. Andrew Appleton (GB), 4. 16. Jerome Lespinasse (F), 4. 17. Paul Cooper (GB), 3. 18. Charley Powell (GB), 1.
C-Finale: 1. Tebbe. 2. Mellgren. 3. Bergstrom. 4. Meijerink. 5. Appleton. 6. Lespinasse.
B-Finale: 1. M. Trésarrieu. 2. Dilger. 3. Van der Steen. 4. Katt. 5. Stichauer. 6. Hall.
A-Finale: 1. Franc. 2. Bergé. 3. M. Trésarrieu. 4. Hummel. 5. Dilger. 6. S. Trésarrieu.

Schon im April hatten sich beim Semifinale 1 in Swingfield (GB) folgende Fahrer für das Finale in Tayac (F) qualifiziert: 1. Zach Wajtknecht (GB), 19 Vorlaufpunkte. 2. James Shanes (GB), 18. 3. Paul Hurry (GB), 16. 4. Mark Beishuizen (NL), 16. 5. Christian Hülshorst (D), 12. 6. Martin Malek (CZ), 13. 7. Andrew Whitaker (GB), 11. 8. Lars Zandvliet (NL), 14. 9. Anthony Chauffour (F), 9. Reserve: 10. Edward Kennett (GB), 8.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 28.07., 16:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 28.07., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 28.07., 21:00, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 3. Station Rom
  • Mi.. 28.07., 21:50, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
3DE